Lambesc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lambesc
Lambesc (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Bouches-du-Rhône (13)
Arrondissement Aix-en-Provence
Kanton Pélissanne
Gemeindeverband Métropole d’Aix-Marseille-Provence
Koordinaten 43° 39′ N, 5° 16′ OKoordinaten: 43° 39′ N, 5° 16′ O
Höhe 111–482 m
Fläche 65,16 km²
Einwohner 9.909 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 152 Einw./km²
Postleitzahl 13410
INSEE-Code
Website www.lambesc.fr

Notre Dame de l’Assomption

Lambesc ist eine französische Gemeinde mit 9909 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Bouches-du-Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lambesc liegt 20 Kilometer nordwestlich von Aix-en-Provence.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 814 wurde der Ort erstmals als Lambisco erwähnt. Im Mittelalter entstand in den Hügeln eine Burg, das Dorf war von Wällen umgeben. Bis 1789 war der Ort Besitz verschiedener Adelsfamilien. Als der Graf von Lothringen 1453 den Ort erwarb, wurde das heutige Wappen mit dem Lothringerkreuz eingeführt. 1807 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Suès nach Lambesc eingemeindet.

1909 wurde der Ort von einem schweren Erdbeben in der Provence vollständig zerstört[1], 46 Menschen in Lambesc und den umliegenden Orten kamen ums Leben.

1944 explodierte im Bahnhof von Lambesc ein deutscher Zug mit Munition, was erneut viele Häuser zerstörte.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: In Blau ein goldenes Lothringerkreuz.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Historische Gebäude
  • Jacquemard-Glocke
  • Kirche Notre Dame de l’Assomption aus dem 18. Jahrhundert
  • Kapelle Saint Michel aus dem 12. Jahrhundert
  • Musée du Vieux Lambesc (Museum des alten Lambesc)

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der N7, die sie mit Avignon und Aix-en-Provence verbindet und die außerdem zur A7 führt. Über die D15 ist die Gemeinde außerdem nach Salon-de-Provence angebunden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 2560 2822 3588 5353 6698 7600 8743 9672

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lambesc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Le séisme de Lambesc du 11 juin 1909: contexte géologique et structural du dernier "gros" séisme de France métropolitaine — Planet-Terre. Abgerufen am 12. Januar 2021 (französisch).