Assan Musa Camara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis Kantora
Parlamentswahl Stimmen Stimmanteil
1960 000000000002535.00000000002.535 58,64 %
1962 000000000001532.00000000001.532 56,41 %
1966 000000000001648.00000000001.648 56,89 %
1972 000000000002222.00000000002.222 65,68 %
1977 000000000005243.00000000005.243 88,34 %
1982 einstimmig 100,00 %
1987 000000000002401.00000000002.401 42,19 %
1992 000000000002054.00000000002.054 43,01 %

Assan Musa Camara (* 21. April 1923 in Mansajang Kunda; † 15. September 2013 in Banjul) war gambischer Politiker.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camara gehörte dem Kabinett von Gambia unter Präsident Dawda Jawara als zweiter Außenminister von 1967 bis 1974 an. Er war in der Partei Gambian People’s Party tätig, die nach dem Militärputsch von 1994 verboten wurde.

Bei den Präsidentschaftswahlen von 1987 stellte er sich zur Wahl, erzielte aber nur 13,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Bei den Präsidentschaftswahlen von 1992 erhielt er 8,0 Prozent der Stimmen. Bei beiden Wahlen war er jeweils der drittstärkste Kandidat.

Assan Musa Camara starb im September 2013 und wurde mit einem Staatsakt bedacht, beerdigt wurde auf dem Old Jeshwang Cemetery in Kanifing.[2][3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arnold Hughes, David Perfect: Historical dictionary of The Gambia Scarecrow Pr, 2008, ISBN 0-8108-5825-8
  2. Former VP Assan Musa Camara laid to rest The Point vom 17. September 2013
  3. Assembly pays last respects to former Vice President Camara The Daily Observer vom 17. September 2013
VorgängerAmtNachfolger
Bildungsminister von Gambia
1963-?
Paul L. Baldeh
Alieu Badara N’JieAußenminister von Gambia
1967–1974
Lamine Kitty Jabang
Sheriff DibbaVizepräsident von Gambia
1972–1977
Alieu Badara N’Jie
Alieu Badara N’JieVizepräsident von Gambia
1977–1982
Bakary Bunja Dabo