Audrey Hollander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Audrey Hollander bei den AVN Awards (2006)

Audrey Hollander (geb. als Lindsay Gene Abston Brush, * 4. November 1979 in Louisville, Kentucky) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde sie durch die Hauptrolle in dem Film Catherine von Michael Ninn. Der Film ist nach dem ersten Teil von Neo Pornographia die zweite Zusammenarbeit mit Michael Ninn und wurde mit einem AVN Award für Best Art Direction und Best Packaging ausgezeichnet. Als ihr besonderes Markenzeichen gelten ihre roten Naturlocken.

Hollander war mit dem Darsteller und Regisseur Otto Bauer verheiratet und lebt in Los Angeles. 2009 traten beide in dem Dokumentarfilm 9to5 – Days in Porn von Jens Hoffmann auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Audrey Hollander (2007)
  • 2004: Girlvert 6
  • 2005: Catherine
  • 2005: Neo Pornographia
  • 2008: 9to5 Days in Porn

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: AVN Award für „Best All-Girl Sex Scene (Video)“ in The Violation of Audrey Hollander (mit Gia Paloma, Ashley Blue, Tyla Wynn, Brodi und Kelly Kline)
  • 2005: XRCO Award für „Best Girl/Girl Scene“ in The Violation of Audrey Hollander
  • 2006: AVN Award als „Female Performer of the Year“
  • 2006: AVN Award für „Best Anal Sex Scene – Film“ in Sentenced (zusammen mit Otto Bauer)
  • 2006: Eroticline Award als „Best International Actress“
  • 2006: AVN Award für „Best Group Sex Scene (Video)“ in Squealer (zusammen mit Smokey Flame, Jassie, Kimberly Kane, Otto Bauer, Scott Lyons, Kris Slater & Scott Nails)
  • 2008: AVN Award für „Most Outrageous Sex Scene“ in Ass Blasting Felching Anal Whores (zusammen mit Cindy Crawford und Rick Masters)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Audrey Hollander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien