Aurélien Panis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aurélien Panis (* 29. Oktober 1994 in Saint-Martin-d’Hères) ist ein französischer Automobilrennfahrer. Er startete 2015 und 2016 in der Formel Renault 3.5. Sein Vater ist der Automobilrennfahrer Olivier Panis.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panis begann seine Motorsportkarriere im Kartsport, in dem er bis 2010 aktiv blieb. 2011 wechselte er in den Formelsport und trat in der französischen F4-Meisterschaft an. Er wurde zweimal Dritter und beendete die Saison auf dem zehnten Gesamtrang. 2012 wechselte Panis zu RC Formula in die alpine Formel Renault, die er auf dem 17. Platz in der Fahrerwertung abschloss. Darüber hinaus absolvierte er für den Rennstall im Formel Renault 2.0 Eurocup sechs Gaststarts. 2013 blieb Panis zunächst bei RC Motorsport und startete im Formel Renault 2.0 Eurocup und in der nordeuropäischen Formel Renault. Ende Juni beendete er sein Engagement bei dem Rennstall. Er trat in der zweiten Jahreshälfte für das Prema Powerteam im Formel Renault 2.0 Eurocup an und erreichte den 18. Gesamtrang. 2014 wechselte Panis im Formel Renault 2.0 Eurocup zum ART Junior Team. Mit einem Sieg wurde er Achter im Gesamtklassement. Darüber hinaus absolvierte er für ART sieben Rennen in der nordeuropäischen Formel Renault, wobei ihm ebenfalls ein Sieg gelang.

2015 erhielt Panis bei Tech 1 Racing ein Cockpit in der Formel Renault 3.5.[2] Er schloss die Saison auf dem zwölften Gesamtrang ab. 2016 wurde die Formel Renault 3.5 in Formel V8 3.5 umbenannt und Panis wechselte innerhalb der Serie zu Arden Motorsport.[3] Er gewann in Alcañiz und Spielberg. In der Meisterschaft verbesserte er sich auf den fünften Platz im Gesamtklassement. Intern unterlag er Jegor Orudschew mit 183 zu 197 Punkten. Darüber hinaus ging er zu einigen Rennen der französischen Tourenwagen-Meisterschaft an den Start.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelergebnisse in der Formel Renault 3.5 / Formel V8 3.5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
2015 Tech 1 Racing SpanienSpanien ALC MonacoMonaco MON BelgienBelgien SPA UngarnUngarn HUN OsterreichÖsterreich SPI Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich SIL DeutschlandDeutschland NÜR FrankreichFrankreich LMS SpanienSpanien JRZ   42 12.
12 13 7 DNF 7 7 13 8 DNF DNF 9 14 DNF 5 6 DNF 13  
2016 Arden Motorsport SpanienSpanien ALC UngarnUngarn HUN BelgienBelgien SPA FrankreichFrankreich LEC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich SIL OsterreichÖsterreich SPI ItalienItalien MNZ SpanienSpanien JER SpanienSpanien CAT 183 5.
5 1 4 3 8 5 8 4 5 5 5 1 4 DNF 4 DNF 4 12

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mario Fritzsche: Oliver Panis' Sohn klopft an die Tür zur Formel 1. Motorsport-Total.com, 19. Dezember 2014, abgerufen am 27. Februar 2015.
  2. Valentin Khorounzhiy: Aurelien Panis to make 3.5 jump with Tech 1. paddockscout.com, 18. Dezember 2014, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  3. Valentin Khorounzhiy: Panis completes Arden Formula V8 3.5 line-up. Motorsport.com, 2. Februar 2016, abgerufen am 5. November 2016 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]