Auswurftaste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Eject-
Symbol
Autoradio mit CD-/MP3-Spieler, mit hellblau beleuchteter Eject-Taste rechts oben.
Camcorder mit Kassette (links) und geöffnetem Kassettenfach, die Eject-Taste ist ganz rechts auf der geöffneten Klappe zu erkennen. Die Klappe wird nach deren Betätigung hier motorisch geöffnet.
Auswurftaste (rechts unten) an einem CD-Brenner. Das Symbol ist über der Taste ins Plastik eingeprägt.

Die Auswurftaste oder Eject-Taste ist eine Taste an einem elektronischen Gerät (oder dessen Fernbedienung), mit der ein Speichermedium ausgeworfen wird.

Auswurftasten befinden sich typischerweise an Autoradios mit Kassetten- oder CD-Teil, Kassettenrekordern, Videorekordern, Camcordern, Streamern, CD-ROM-Laufwerken, CD-Playern, sowie DVD- und Blu-ray Disc-Laufwerken bzw. Abspielgeräten. Sie sind wegen ihrer zentralen Funktion oft an leicht zu merkender, markanter Stelle am Gerät angebracht, z. B. nahe einer Ecke der Frontplatte oder direkt neben bzw. an dem Schacht, der Schublade oder der Klappe für das Medium.

Auch auf Computertastaturen findet sich manchmal eine Auswurftaste, . Das Symbol dafür findet sich in Unicode seit Version 4.0 an Stelle U+23CF.

Charakteristik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man unterscheidet mechanische, elektronische oder softwarebasierende Auswurftasten:

  • Eine mechanische Auswurftaste verwendet die Kraft der Tastenbetätigung, um den Datenträger, der sich in dem Gerät befindet, aus dem Gerät heraus zu schieben. Dies wird zum Beispiel bei 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerken verwendet. Teilweise wird das Medium beim Einlegen vom Anwender (unsichtbar) gegen eine Feder gedrückt und diese dadurch gespannt. Beim Betätigen der Taste liefert dann die Feder die Kraft für die Beschleunigung/Bewegung des Mediums aus dem Gerät. Ein ähnlicher Mechanismus wird im Allgemeinen bei Kassettendecks für die Klappe des Kassettenfachs verwendet.
  • Eine elektronische Auswurftaste löst den Auswurfvorgang über ein Signal aus. Dabei wird beispielsweise bei CD-ROM-Laufwerken mit einem Elektromotor die Schublade, auf der die CD liegt, hinausgeschoben. Dieselbe Taste wird meist auch zum Einziehen dieser Schublade verwendet. Bei Video-Geräten oder Videokameras mit Magnetbändern wird vor dem Auswerfen des Mediums oft erst das Band von der Kopftrommel gelöst, um den es während der Wiedergabe geschlungen war.
  • Eine softwarebasierende Auswurftaste setzt eine elektronische Auswurftaste voraus. Im Unterschied dazu drückt man keine Taste im eigentlichen Sinn, sondern initialisiert den Auswurf durch Bedienung einer Software. Häufig hat man diese Option in Brennprogrammen (z. B. Nero Burning ROM) oder Software-Musikplayern (z. B. iTunes). Bei Apple-Computern geschieht das auch, indem das CD-Symbol auf dem Desktop Desktop auf das Papierkorb-Symbol verschoben wird. Unter Windows und den meisten anderen Oberflächen kann man das Kontextmenü des Laufwerksymbols aufrufen und „Auswerfen“ anklicken.

Einige Geräte verzichten auf eine Schublade, in die das Speichermedium eingelegt wird. Hier wird das Medium von einer Cartridge umschlossen, oder direkt in das Laufwerk eingeschoben (sogenannte Slot-In-Laufwerke). Die Auswurftaste wird hier nur für den Auswurf verwendet, nicht jedoch für das Einziehen.

Auf Apple-Tastaturen befindet sich bereits eine Auswurftaste, am Laufwerk selbst wird daher häufig darauf verzichtet, z. B. beim iMac oder PowerMac. Bei einigen Geräten anderer Hersteller erfüllt auch das längere Drücken der Stop-Taste die Aufgabe der Auswurftaste.

Das Auswerfen eines Datenträgers durch den Computer kann durch die Software blockiert werden. Üblich ist das zum Beispiel bei Unix-Betriebssystemen und CD-Brennprogrammen. Ein eingebundener („gemounteter“) Datenträger lässt sich so lange nicht auswerfen, bis er wieder aus dem Dateisystem gelöst wird.

Das zunächst nur bei Kassettenrekordern verwendete Piktogramm eines nach oben weisenden Dreiecks mit einem darunterliegenden flachen Rechteck bzw. Balken hat bei allen elektronischen Geräten Einzug gehalten. In Unicode ist für das Piktogramm das Zeichen ⏏ (U+23CF EJECT SYMBOL) vorhanden.