Azam Khan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Azam Khan (* in Pakistan) ist ein ehemaliger pakistanischer Squashspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Azam Khan war neben seinem älteren Bruder Hashim, seinem Cousin Roshan und seinem Neffen Mo der dominierende Spieler der 1950er- und frühen 1960er-Jahren. 1954, 1955 und 1958 stand er jeweils im Endspiel der British Open gegen Hashim, dem er in allen drei Partien unterlag. In den folgenden Jahren von 1959 bis 1962 gewann er das Turnier viermal in Folge. Dreimal bezwang er Mo, einmal Roshan. Bei den US Open stand er fünfmal im Finale. Lediglich 1962 gewann er den Titel. Nach einem Achillessehnenriss und dem Tod seines damals 14-jährigen Sohnes im selben Jahr beendete er seine Karriere.

Nach seiner Spielerkarriere zog er nach England, wo er einen Squashanlage in London betreibt. Seine Enkelin Carla Khan war ebenfalls als Squashspielerin aktiv.

Weblinks[Bearbeiten]