Bahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bahn (von mhd. bane, ev. von gotisch banja, ‚Schlag‘, ‚Wunde‘, ‚Schneise im Wald‘) steht für:

  • ein schienen- bzw. anderweitig spurgebundenes Verkehrsmittel, siehe Bahn (Verkehr)
  • speziell abkürzend die Eisenbahn
  • ein Straßenfahrzeuggespann mit oft lokomotivähnlichem Zugfahrzeug, siehe Wegebahn
  • eine in einer bestimmten Länge und Breite vorgegebene Spur für Verkehrsmittel, siehe Straßenquerschnitt #Fahrbahn
  • in der Luftfahrt die Start- und Landebahn
  • in der Physik die Bewegungslinie eines Objekts, dieTrajektorie (Physik)
  • in der Astronomie bei einem regulären Himmelskörpers die Umlaufbahn
  • in der Mathematik die Menge aller Punkte, in die ein Element durch eine Gruppenoperation überführt werden kann, siehe Gruppenoperation #Bahn
  • in der Technik die flache oder ballenförmig geformte Schlagfläche beim Hammer
  • in der Schmiedetechnik die zentrale gerade Fläche zwischen den Hörnern auf einem Amboss
  • eine Vertiefung in einer Klinge, siehe Hohlkehle (Blankwaffe)
  • in der Neuroanatomie (als Verbindung zwischen zwei Hirnregionen auch Tractus) die Nervenbahn


Bahn heißen:

  • Banie, Ort in der Woiwodschaft Westpommern, Polen (ehem. deutscher Namen)
  • Deutsche Bahn AG, Verkehrsunternehmen (abkürzend)
  • BAHN, Eisenbahnsimulationsprogramm


Bahn ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.