Bahnhof Jühnde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jühnde
Blick auf die Anlage von Norden
Blick auf die Anlage von Norden
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise keine
Abkürzung HJD
Eröffnung 1991
Lage
Stadt/Gemeinde Jühnde
Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 27′ 13″ N, 9° 48′ 20″ OKoordinaten: 51° 27′ 13″ N, 9° 48′ 20″ O
Höhe (SO) 280 m
Eisenbahnstrecken

Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg

Bahnhöfe in Niedersachsen
i16i18

Der Bahnhof Jühnde ist ein Betriebsbahnhof der Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg. Er liegt südöstlich der niedersächsischen Gemeinde Jühnde und trägt daher seinen Namen.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Betriebsbahnhof liegt am Scheitelpunkt des Neubaustreckenabschnitts GöttingenKassel auf einer Höhe von rund 280 m ü. NN.[2] Von hier fällt die Strecke nach Süden, bis zur Werratalbrücke Hedemünden um rund 96 Höhenmeter ab.[1] Südwestlich folgt auf den Bahnhof der Mackenrodttunnel.[2] Nordöstlich folgt der Endelskamptunnel.[3] Der etwa 13 km entfernte Bahnhof Göttingen (148 m ü. NN) liegt etwa 130 m tiefer.

Der viergleisige Bahnhof setzt sich aus den durchgehenden Hauptgleisen und zwei Überholgleisen zusammen. Im Nord- und Südkopf des Bahnhofs verbinden Gleiswechsel mit je vier Weichen die beiden Streckengleise.[4] Darüber hinaus wurde am Bahnhof ein Weichenmontageplatz eingerichtet.[1]

Im nördlichen Bahnhofsbereich unterqueren der Fluss Mühlengraben und ein Wirtschaftsweg den Bahnhof. Im südlichen Bereich liegt der Bahnhof bis zum Voreinschnitt des Mackenrodttunnels auf einem bis zu 14 m hohen Damm.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anforderungen an einen Überholbahnhof – oberirdische Lage und maximale Längsneigung von 1,5 Promille – ließen den heutigen Standort als einzigen im Streckenabschnitt zwischen Kassel und Göttingen in Frage kommen.[3]

In der Planungs- und Bauphase lag die Station im 3.935 m langen Planfeststellungsabschnitt 4.3 (Jühnde/Barlissen).[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bahnhof Jühnde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Lage, Gleisanlagen sowie einige Signale und zulässige Geschwindigkeiten auf der OpenRailwayMap

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e DB Projektgruppe Hannover-Würzburg (Nord) (Hrsg.): Neubaustrecke Hannover–Würzburg: Jühnde, Broschüre (14 Seiten, gefaltet) mit Stand vom 1. Oktober 1984.
  2. a b DB Projektgruppe Hannover-Würzburg (Nord) (Hrsg.): Neubaustrecke Hannover–Würzburg: Rosdorf, Mengershausen, Broschüre (12 Seiten, gefaltet) mit Stand vom 1. September 1983
  3. a b Deutsche Bundesbahn, Bundesbahndirektion Hannover, Projektgruppe Hannover–Würzburg Nord der Bahnbauzentrale (Hrsg.): Neubaustrecke Hannover–Würzburg. Der Abschnitt Göttingen–Kassel, 36 A4-Seiten, Hannover, Oktober 1983, S. 5
  4. DB Netz AG (Hrsg.): Gleise in Serviceeinrichtungen (PDF; 133 kB). Siebenseitiges Dokument mit Stand vom 1. Januar 2011.