Bahnhof Mehltheuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mehltheuer (Vogtl)
Bahnhof Mehltheuer, Inselbahnsteig (2018)
Bahnhof Mehltheuer, Inselbahnsteig (2018)
Daten
Betriebsstellenart Bahnhof
Lage im Netz Anschlussbahnhof
Bauform ehem. Inselbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Abkürzung DMEH
IBNR 08010229
Eröffnung 20. November 1848
Webadresse https://www.bahnhof.de/bahnhof-de/Mehltheuer-1019722
Lage
Stadt/Gemeinde Rosenbach/Vogtl.
Ort/Ortsteil Mehltheuer
Land Sachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 32′ 40″ N, 12° 2′ 14″ OKoordinaten: 50° 32′ 40″ N, 12° 2′ 14″ O
Höhe (SO) 507 m
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe und Haltepunkte in Sachsen
i16i18

Der Bahnhof Mehltheuer ist eine Betriebsstelle der Bahnstrecke Leipzig–Hof in Rosenbach OT Mehltheuer im sächsischen Vogtlandkreis. Vom Bahnhof zweigt die Bahnstrecke nach Werdau ab.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Mehltheuer liegt im Ortsteil Mehltheuer der Gemeinde Rosenbach/Vogtl. Er befindet sich im Nordwesten des Vogtlandkreises bei Mühltroff.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof seit der Eröffnung den Namen Mehltheuer.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Eröffnung des Abschnitts Plauen–Hof der Bahnstrecke Leipzig–Hof am 20. November 1848 war Mehltheuer nur eine Station. Bis Ende der achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts gab es nur einen provisorischen Güterschuppen. Das Empfangsgebäude wurde mehrmals erweitert. Besonders notwendig wurde die Erweiterung mit der Einbindung der Strecke aus Werdau. Der Bahnhof wurde ein Inselbahnhof. Für umfangreiche Rangierarbeiten gab es an beiden Bahnhofsseiten Ablaufgleise. Zur Unterscheidung wurden die südlichen Gleise mit S und die nördlichen Gleise mit N gekennzeichnet. Als weitere Hochbauten waren mehrere Stellwerke notwendig. Die Lokbehandlungsanlagen kamen zwischen 1883 und 1884 mit einem Heizhaus mit 18 Meter- Drehscheibe, Wasserstationsgebäude und ein Kohleschuppen dazu. Das Heizhaus wurde 1895 um zwei Stände erweitert. Das Wirtschaftsgebäude wurde mit der Inbetriebnahme der weiteren Strecke erweitert und verfügte zusätzlich zu den Warteräume noch über Expetitions- und Posträume. Der Hausbahnsteig wurde 1899 überdacht. Das Empfangsgebäude, der Güterschuppen und die Ladestraße mit Kopf- und Seitenladerampe waren über die Nebengleise des Lokbahnhofes erreichbar. Unter den Gleisanlagen gab es einen Fußgängertunnel für den Zugang zum Bahnhof und zu den Inselbahnsteigen. Vor dem Zweiten Weltkrieg war die größte Ausdehnung, mit 29 Gleisen und 40 Weichen erreicht.

Nach dem Zweiten Weltkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nächsten größeren Veränderungen fanden unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg statt, als mehrere Gleise demontiert wurden.[1] Die Drehscheibe wurde 1970 ausgebaut. Von den noch 1955 29 Gleisen sind heute noch sieben vorhanden, zusätzlich besteht noch ein Anschlussgleis zu einem Flüssiggaslager. Seit 1991 ist die Zweigleisigkeit in Richtung Plauen wieder hergestellt, ab 1993 auch in Richtung Hof.[2] Mit Inbetriebnahme eines neuen Stellwerkes wurden die Stellwerke W1, W2 und W3 aufgelassen und die W1 und W2 im Jahr 2005 abgerissen. Das Empfangsgebäude wurde im Herbst 2014 abgerissen.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Mehlther (Vogtl) wird im Schienenpersonennahverkehr von der Linie VL2 der Vogtlandbahn in der Relation Plauen ob Bf–Hof Hbf bedient. Der Bahnhof liegt im Verkehrsverbund Vogtland (VVV).

Linie Linienverlauf Takt (min) EVU Fahrzeuge
VL 2 Plauen (Vogtl) ob BfHof 2x täglich Die Länderbahn

(Vogtlandbahn)

Stadler Regio-Shuttle RS1
VL 5 (Mehltheuer –) Plauen (Vogtl) ob BfHerlasgrünFalkenstein (Vogtl) (– ZwotentalKlingenthal − Kraslice) 60 (Plauen ob Bf–Falkenstein (Vogtl))
120 (Mehltheuer–Plauen ob Bf)
Die Länderbahn

(Vogtlandbahn)

Stadler Regio-Shuttle RS1
EBx 13 Gera – Weida – Zeulenroda unt Bf – Mehltheuer – Hof 120 min Erfurter Bahn Stadler Regio-Shuttle RS1

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Mehltheuer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rainer Heinrich, Wilfried Rettig: Die Eisenbahnlinie Werdau-Weidau-Mehltheuer. Verlag Kenning, Nordhorn 2005, ISBN 3-933613-65-5, S. 121f.
  2. Gero Fehlhauer: Mit der Reichsbahn über die Zonengrenze. EK-Verlag, Freiburg 2009, ISBN 978-388255-728-2, S. 52