Balysch Owesow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Balisch Owesow)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Balysch Owesow

Balysch Owesowitsch Owesow (auch Balysh Ovezov geschrieben; russisch Балы́ш Ове́зович Ове́зов, turkmenisch Balyş Öwezow; * 16. Dezemberjul./ 29. Dezember 1915greg. in Bedekent bei Taschaus, Russisches Reich; † 1. Oktober 1975 in Aschchabad, Turkmenische SSR) war ein sowjetisch-turkmenischer Politiker. Er war von 1960 bis 1969 Generalsekretär der kommunistischen Partei der turkmenischen SSR.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Owesow wurde 1897 im Dorf Bedekent nahe Taschaus, im heutigen Turkmenistan (damals noch Teil des russischen Reichs), geboren. Er verwaiste schon früh und absolvierte die höhere Parteischule des Zentralkomitees und das pädagogische Institut in Aschgabat. Owesow arbeitete zunächst als Lehrer und war auch für die Komsomol, die sowjetische Jugendorganisation, tätig. Er übernahm zahlreiche Tätigkeiten in der kommunistischen Partei und stieg in deren Rangordnung immer weiter auf.

1960 wurde Owesow schließlich zum Generalsekretär der kommunistischen Partei in der turkmenischen SSR ernannt, war also de facto Regierungschef dieser Unionsrepublik. Dieses Amt bekleidete er bis 1969 und brachte es als einer der wenigen sowjetischen Politiker zu einer gewissen Beliebtheit beim Volk. Während seiner Amtszeit wurde er unter anderem mit dem Ehrenzeichen der Sowjetunion und dem Leninorden ausgezeichnet.

Sein Nachfolger war Muchamednasar Gapurow. Außerdem war Owesow von 1961 bis 1971 im Zentralkomitee der kommunistischen Partei der Sowjetunion tätig.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie viele Sowjetbürger lebte Owesow in einer internationalen Familie, seine Frau war Usbekin. Er hatte sechs Kinder. 1975 starb er mit nur 59 Jahren in Aschchabad. Sein 1939 geborener Sohn Batyr Owesow war Naturwissenschaftler und Professor in Moskau sowie Mitglied der turkmenischen Akademie der Wissenschaften.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]