Ballade på Christianshavn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Ballade på Christianshavn
Produktionsland Dänemark
Originalsprache Dänisch
Erscheinungsjahr 1971
Länge 101 Minuten
Altersfreigabe FSK ohne Altersbeschränkung
Stab
Regie Erik Balling
Drehbuch Henning Bahs,
Erik Balling
Produktion Bo Christensen
Musik Bent Fabricius-Bjerre,
Steen Holkenov
Kamera Jørgen Skov
Schnitt Ole Steen Nielsen
Besetzung

Hauptdarsteller:

Nebendarsteller:

Ballade på Christianshavn (zu deutsch Krach in Christianshafen) ist ein dänischer Film von 1971. Er basiert auf den Folgen der erfolgreichen Fernsehserie Huset på Christianshavn (Oh, diese Mieter!). Der Film wurde im Gegensatz zur Fernsehserie nicht in der DDR gezeigt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Kopenhagener Stadtteil Christianshavn kursiert das Gerücht, das die alten Gebäude an der Amagergade abgerissen werden sollen. Dies betrifft auch die Mieter der beiden Häuser, die unter der Regie von Hausmeister Meyer stehen und die gegenüberliegende Milieu-Kneipe von Emma - das Rattenloch (Rottehullet). Der Immobilienspekulant und Baulöwe Hallandsen hat mit amerikanischen Kapitalgebern im Rücken schon fast alle erforderlichen Verträge und Genehmigungen in der Tasche. Er möchte nach dem Flächenabriss des alten Wohnviertels, die Amagergade stattdessen mit einem großen Einkaufszentrum und einer luxuriösen Hotelanlage unter dem Namen "Hilarious Holyday" bebauen. Hallandsen braucht nur noch eine Zustimmung des Bauministeriums und konnte bisher auch noch nicht die Grundstücke der Amagergade 7 und 9 von der alten Hausbesitzerin Frau Lorentzen erwerben, um endlich das ganze Quartier zu besitzen. Der Mieter und Kleinkriminelle Larsen fälscht und stiehlt im Bauministerium die letzten fehlenden erforderlichen Dokumente zu den Bauvorhaben. Auch die anderen Mieter der betreffenden Häuser und die Kneiperin Emma wissen sich zu wehren und tricksen ebenfalls mit großem Einfallsreichtum Hallandsen & Co auf ganzer Linie mehrmals aus. Zu guter Letzt treiben sie die Baumagnaten und Investoren zur Verzweiflung und zur Aufgabe des ehrgeizigen Bauprojektes sowie retten ihr Viertel samt ihrer Straße so vor dem drohenden Abriss.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]