Kirsten Walther

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kirsten Walther (* 31. August 1933 in Kopenhagen; † 19. Februar 1987 ebenda) war eine dänische Schauspielerin.

Lebenslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Walther wurde als Tochter eines Offiziers geboren. Schon früh entdeckte sie ihr komödiantisches Talent und die Leidenschaft zum Theater und studierte nach dem Besuch des Christianshavns Gymnasiums von 1953 bis 1956 an der Privatteatrenes elevskole, der Schauspielschule des Neuen Theaters Kopenhagen. Nach einem ersten Filmauftritt 1956 wurde sie 1957 durch ihre Rolle als Tjenestepige in Annelise Reenbergs Film Tre piger fra Jylland bekannt. Wenngleich sie in den folgenden drei Jahrzehnten in vielen Kinofilmen und in zwei Fernsehserien (Huset på Christianshavn („Oh, diese Mieter!“), 1970–1977, und Smuglerne, 1970) mitwirkte, blieb sie dem Theater – und hier insbesondere dem Kopenhagener ABC Teatret  – immer treu.

Beliebt und besonders in Deutschland bekannt wurde Kirsten Walther an der Seite von Ove Sprogøe, Poul Bundgaard und Morten Grunwald in der dänischen Filmreihe Die Olsenbande, die unter der Regie von Erik Balling entstand. Hier spielte sie die Rolle der Yvonne, der naiven und ständig nörgelnden Ehefrau des Kleinganoven Kjeld, die im Laufe der Filme immer mehr zur weiblichen Hauptrolle wurde. Drei Jahre nach ihrem letzten Filmauftritt in Die Olsenbande fliegt über alle Berge (1981) zog sie sich vom Schauspiel zurück, um sich ihrer Familie widmen zu können. Am 19. Februar 1987 starb Kirsten Walther völlig unerwartet im Alter von 53 Jahren an Herzversagen. Sie fand ihre letzte Ruhestätte auf dem Vedbæk Kirkegård am Nordrand Kopenhagens. Nach Walthers Tod schien es unmöglich, die Olsenbanden-Reihe fortzusetzen. Erst 1998 wurde der letzte Teil dieser beliebten Reihe ohne sie gedreht.

Kirsten Walther war seit dem 26. September 1959 mit dem Regisseur und Produzenten Palle Ruben Wolfsberg (* 1931) verheiratet. Sie adoptierte gemeinsam mit ihrem Ehemann 1966 einen zweijährigen Jungen aus Grönland.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1957: Tre piger fra Jylland – als Dienstmädchen
  • 1959: Sjove år
  • 1960: Frihedens pris
  • 1961: Ullabella – als Agnete Mørk
  • 1964: Paradis retur – als Lajla
  • 1964: Selvmordsskolen – als Datter
  • 1965: Landmandsliv – als Elvira Victoria Cornelia 'Hønse' Hansen
  • 1967: Die Ferien meiner Frau, auch: Deine Lippen küssen so heiß (Min kones ferie) – als Sygeplejerske
  • 1968–81: Die Olsenbande – als Yvonne
  • 1968: I den grønne skov – als Syngepige
  • 1968: Det var en lørdag aften – als Nete
  • 1969: Helle for Lykke – als Mette
  • 1969: Mordskab – als Clara Markstrand
  • 1969 : Ta’ lidt solskin – als Lydia
  • 1970: Oh, diese Mieter (Huset på Christianshavn) – als Karla (Fernsehserie)
  • 1971: Fine mand, Den – als Dorimene
  • 1971: Ballade på Christianshavn – als Karla
  • 1976: Spøgelsestoget – als Juliane de Preiss
  • 1979: Liebe einen Sommer lang (Kärleks sommar) – als Mrs. Greenstreet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]