Bayramören

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Bayramören
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bayramören (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Çankırı
Koordinaten: 40° 57′ N, 33° 12′ OKoordinaten: 40° 56′ 35″ N, 33° 12′ 14″ O
Höhe: 859 m
Einwohner: 702[1] (2013)
Telefonvorwahl: (+90) 376
Postleitzahl: 18320
Kfz-Kennzeichen: 18
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Bürgermeister: Halil Muratoğlu (MHP)
Webpräsenz:
Landkreis Bayramören
Einwohner: 2.816[1] (2013)
Fläche: 334 km²
Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner je km²
Kaymakam: Ahmet Başbaydar
Webpräsenz (Kaymakam):

Bayramören ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Çankırı. Der Ort liegt etwa 50 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Çankırı.

Bayramören ist mit 334 Quadratkilometern der kleinste Landkreis der Provinz. Er liegt im Norden und grenzt im Südosten an Kurşunlu, im Süden an Atkaracalar, im Südwesten an Çerkeş, im Nordwesten an die Provinz Karabük und im Norden an die Provinz Kastamonu. Bayramören ist über eine Landstraße mit Kurşunlu und der Europastraße 80 im Süden sowie mit Araç und der Fernstraße D030 im Norden verbunden. Die Stadt liegt an dem Fluss Gerede Çayı. Dieser fließt nach Osten bis zur Grenze des Kreises, wendet sich nach Norden und trägt später die Bezeichnung Soğanlı Çayı. Der Landkreis liegt im westlichen Teil des Gebirgszuges Ilgaz Dağları, höchste Erhebung ist mit 1486 Metern der Çilek Tepesi.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 5. Dezember 2014 im Internet Archive), abgerufen 29. November 2014