Beaumont-Hague

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beaumont-Hague
Wappen von Beaumont-Hague
Beaumont-Hague (Frankreich)
Beaumont-Hague
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Kanton La Hague
Gemeindeverband Communauté de communes de la Hague
Koordinaten 49° 40′ N, 1° 50′ WKoordinaten: 49° 40′ N, 1° 50′ W
Höhe 5–179 m
Fläche 7,90 km²
Einwohner 1.485 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 188 Einw./km²
Postleitzahl 50440
INSEE-Code
Website www.beaumont-hague.fr

Beaumont-Hague [boˌmɔ̃ˈaɡ] ist eine französische Gemeinde mit 1485 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Manche in der Region Normandie.

Die Einwohner werden Beaumontais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont-Hague liegt auf der Halbinsel Cotentin in der Landschaft La Hague. Angrenzende Gemeinden sind:

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont-Hague liegt im armorikanischen Massiv. Trilobiten können im Petit Beaumont gefunden werden [1] [2].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet gehörte der Familie von Argouges. Johanna von Frankreich gab dieses Land im Jahr 1505 an die Familie Jallot.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche aus dem 15. Jahrhundert
  • Château de Beaumont aus dem 16. Jahrhundert

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1989 ist Beaumont-Hague mit der nicht weit entfernten Insel Alderney (27 km Luftlinie) im Ärmelkanal verschwistert.

Hauptstraße von Beaumont-Hague (1978)
Kirche Notre-Dame

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. le Petit Beaumont Webseite www.trilobites.fr (französisch).
  2. le Petit Beaumont (Vauville) Webseite ammonites50 (französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beaumont-Hague – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien