Bel (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Groupe Bel
Logo
Rechtsform S.A.
ISIN FR0000121857
Gründung 1865
Sitz Orgelet, FrankreichFrankreich Frankreich
Leitung Antoine Fiévet[1]
Mitarbeiterzahl 11.000 (2014)[2]
Umsatz 2,78 Mrd. Euro (2014)[2]
Branche Käse und Milchprodukte
Website www.groupe-bel.com

Bel ist ein französischer Käserei-Konzern.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1865 als „Établissements Jules Bel“ in Orgelet im französischen Département Jura gegründet. 1929 wurde die erste Niederlassung in Großbritannien eröffnet, weitere folgten 1933 in Belgien und 1959 in Deutschland.

Seit den 1960er Jahren hat Bel international stark expandiert und zahlreiche Käsereien übernommen. Zuerst in Europa und den USA, seit den späten 1990ern verstärkt auch in Nordafrika. Mittlerweile betreibt der Konzern 22 Produktionsstätten weltweit und verfügt über Niederlassungen in 120 Ländern. Die Bel Group ist organisatorisch in vier geografische Regionen gegliedert: Westeuropa, Osteuropa, Amerika und International.

Bel beschäftigt knapp 11.000 Arbeitnehmer. Der Umsatz betrug 2014 rund 2,78 Mrd. Euro, der EBIT 199 Mio. Euro.[3] Mit einer Produktionsmenge von rund 285.600 t Käse ist Bel einer der führenden Hersteller von Schmelz- und Frischkäse.

Aktionäre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Dezember 2015 waren die Aktien des Unternehmens wie folgt verteilt:[4]

  • Unibel und Anteile der Familien Bel/Fiévet: 71,1 %. Unibel ist eine Dachholding, deren Hauptunternehmen die Bel Group ist. Sie entstand 1999 aus dem Kohlensäure herstellenden Unternehmen La Carbonique der Familie Fiévet, das seit 1970 an Bel beteiligt ist, im Lauf der Zeit zum größten Einzelaktionär und 1987 durch Übernahme der Bel-Familienholding SFPE zum Mehrheitsaktionär von Bel wurde.
  • Lactalis: 24,1 %
  • Eigene Aktien: 1,3 %
  • Sonstige Aktionäre: 3,5 %

Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen gliedert seine Produktportfolio in fünf Kernmarken und sonstige Marken.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management Team (Memento vom 3. März 2017 im Internet Archive)
  2. a b 2014 Annual Results, auf www.bel-group.com@1@2Vorlage:Toter Link/www.bel-group.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 21. August 2015
  3. Financial Key Figures, auf www.bel-group.com (Memento vom 12. August 2015 im Internet Archive), abgerufen am 21. August 2015
  4. Bel Group: Shareholders (Memento vom 22. März 2017 im Internet Archive)
  5. Brands, auf www.bel-group.com, abgerufen am 21. August 2015