Bellini (Cocktail)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellinis in Harry’s Bar in Venedig.

Bellini ist ein Cocktail, der aus trockenem Prosecco, Sekt oder Champagner, einem halben pürierten weißen Pfirsich[1][2] und nach Geschmack etwas Zuckersirup besteht. Der Bellini gehört zu den Zeitgenössischen Klassischen Cocktails der International Bartenders Association.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwickelt wurde der Bellini von Giuseppe Cipriani (1900–1980) im Jahr 1948.[3] Cipriani eröffnete am 31. März 1931 Harry’s Bar in Venedig, die ein Lieblingsaufenthaltsort von Ernest Hemingway, Sinclair Lewis and Orson Welles war.

Benannt ist der Bellini nach dem venezianischen Maler Giovanni Bellini, der zusammen mit seinem Bruder Gentile Bellini, die Venezianische Malschule gründete.

Der Bellini avancierte in Venedig schnell zum beliebten Cocktail und gehört mittlerweile zu den international bekannten Klassikern. In Harry’s Bar wird er noch heute gemixt und ist als Signature Drink ein wichtiger Werbeträger der Bar.

Fertigcocktail[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inzwischen sind im Handel eine Vielzahl von Fertigcocktails in Flaschen oder Dosen erhältlich und werden mit der Geschmacksrichtung „Bellini“ bezeichnet. Dabei handelt es sich teilweise um aromatisierte weinhaltige Getränke, die mit dem traditionell aus weißen Pfirsichen hergestellten Cocktail nur den Namen gemein haben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Amanda Hallay: Classic Cocktails. Time-honored recipes for the home bartender. Skyhorse Publ., New York 2014, ISBN 978-1-62914-529-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Video zum Mixen eines Bellini. Abgerufen am 8. Dezember 2010.
  2. Rezept, Mixanleitung, empfohlenes Glas. Abgerufen am 8. Dezember 2010.
  3. Harry´s Bar in Venice (Stichwort: Bellini). Abgerufen am 31. Juli 2016 (englisch).