Benoît Delhomme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benoît Delhomme (* 28. August 1961 in Paris, Frankreich) ist ein französischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Der gebürtige Pariser Benoît Delhomme wuchs in Cherbourg in der Normandie auf. Von 1980 bis 1982 studierte er an der Pariser Filmhochschule École Louis-Lumière. Anschließend assistierte er unter anderem Bruno Nuytten und drehte mehrere Kurzfilme, bevor er 1993 mit dem Filmdrama Der Duft der grünen Papaya seinen ersten Spielfilm als Kameramann verantwortete. Seitdem war er als Kameramann für Filme wie The Proposition – Tödliches Angebot, Zimmer 1408 und Der Junge im gestreiften Pyjama verantwortlich. Für seine Kameraarbeit an Artemisia wurde er 1998 beim französischen Filmpreis César mit einer Nominierung für die Beste Kamera bedacht.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]