Benutzer:Herr Andrax/Wiki-Antidiskriminierungs-Etikette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki-Antidiskriminierungs-Etikette

Auf dieser Seite soll eine Diskussion um eine Wiki-Etikette gegen rassistischer und insbesondere mit rassistischer Sprache bei Wiki geführt werden.

Diese Seite ist kein Wikipedia-Artikel, sondern ein persönliches Arbeitsinstrument. Änderungen in der Liste sind nur einzelnen Benutzern gestattet, die mein Vertrauen haben, und bedürfen ansonsten in jedem Fall meiner Erlaubnis. Gern bin ich jedoch bereit, auf der Diskussionsseite über Erweiterungen, gegebenenfalls auch Streichungen zu diskutieren. Unabgesprochene Änderungen, besonders von anonymen Benutzern, werden als Vandalismus von Benutzerseiten betrachtet und gegebenenfalls ohne Begründung rückgängig gemacht.

Wer macht mit?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn ich was beitragen kann, werde ich´s tun. --Jesusfreund 02:40, 29. Jan 2005 (CET)

Ebenso --Lung 21:24, 7. Feb 2005 (CET)

Grad erst gesehen, aber noch offene Fragen (siehe unten). Grundsätzlich "dabei"--griesgram 22:27, 21. Mär 2005 (CET)

Bisher leider auch nicht wirklich entdeckt, klingt sehr spannend. Bin dabei Subversiv-action 00:43, 7. Jan 2006 (CET)

Eines der längst überfälligen Projekte! Schade, dass ich es so spät entdecke. Ich mache mit! Hardern T/\LK 18:10, 21. Jan 2006 (CET)

Hm, kenne mich eher mit klassenspezifischer Diskriminierung aus. Sehe das aber nicht so abgegrenzt. -- Schwarze feder 00:38, 9. Mär 2006 (CET)

  • selbstredend me+, macht das was, dass ich das drei Jahre später entdecke? - Naja - it's a wiki :D --...bRUMMfUß... 12:44, 9. Jan. 2008 (CET)

Anregungen, Anmerkungen, Fragen, Thesen zum Verständnis von Diskriminierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rassismus und Diskriminierung werden beständig durch Sprache hergestellt und wirken.

  • 1. Würdest du den Begriff auch auf dich selbst anwenden?
  • z.B.: Sippe oder Familie, Ethnie oder Gesellschaft, Stamm oder Gemeinschaft
  • 2. Welche Wirkung hat der Begriff auf dich, auf andere und auf dir Fremde ?
  • Besteht die Möglichkeit, dass andere dir vielleicht fremde Menschen sich verletzt fühlen könnten?
  • 3. Gibt es zu einem Begriff oder zu einer Formulierungen sprachliche Alternativen, die neutraler sind, erklärender beschreiben, was gesagt werden soll?
  • 4. Wenn ich über einen rassistischen oder diskriminierenden Begriff spreche / schreibe, kann ich ihn so kennzeichnen:
  • „Sippe“ ist kein Ausdruck, den ich auf meine Familie anwenden würde, wenn ich von anderen ernst genommen werden möchte. „S.“ ist ein Ausdruck aus der Kolonialzeit wie das Tabuwort „Stamm“, der bis heute Rassismus transportiert und Gesellschaften, die mit diesen Nicht-Wort (N-Wort) bezeichnet werden, herabwürdigt, verniedlicht und diskriminiert.
  • 5. Menschen können durch das Sprechen und über das Schweigen über sie aufgewertet oder abgewertet werden, bezüglich bestimmter Eigenschaften fest gesetzt (Schublade), vereinnahmt oder ausgegrenzt werden. Dadurch kann Sprache als Macht- und potentielles Gewaltmittel funktionieren.
  • 6. Sprache wird trotz dieser Möglichkeiten (Macht- u. Gewaltmittel) für gewöhnlich als neutrales Mittel aufgefasst, etwas wiederzugeben, das als Gegeben angesehen wird. Deshalb entsteht oft eine große Weigerungshaltung, den Gebrauch der Sprache kritisch zu reflektieren. Nicht selten entstehen mit dieser Konfrontation Aggressionen (bei Wiki: Wut, Löschanträge, Vandalismus, rebellierende Selbstunterwerfung).
  • 7. Wer spricht?
  • „Es ist bis heute ein Weißes Privileg, Begegnungen mit Rassismus in Sprache entweder zu ignorieren oder in einer analysierenden Außenperspektive zu verharren.“ Arndt/Hornscheidt
  • 8. Die Macht der Gewohnheit. Diskriminierende Sprache beherrscht die Medien und unseren Alltag. Um Sprache kritische zu hinterfragen, müssen wir uns mit den “eigenen Vorannahmen, Wahrnehmungen und den eigenen Denkmustern auseinander setzen“.

In der Diskussion über Sprache müssten unterschieden werden:

  • Was ist Abwehrstrategie?
  • Was legt unsere Vorannahmen und Denkmuster offen?
  • 9. Dient die Sprache dazu, sich selbst (sein soziales Image) positiv hervorzuheben, indem man:
  • einen anderen, etwas anderes negativ brandmarkt und als andersartig, das heißt "fremd" klassifiziert
  • sich selbst höherstehend platziert, als die vermeintlich andere. (Zivilisation vs. Barbarei – es wird nur im Bezug auf die eigene Gesellschaft von Zivilisation geredet und spricht damit automatisch näher bestimmten oder auch schlicht ignorierten Gesellschaften diese Eigenschaften ab.)
  • Dient Sprache (Formulierungen, Begriffe) als Maßnahme, sich mit anderen zu vergleichen und gleichzeitig sich von ihnen zu distanzieren?
  • Dienen Vergleich und Distanzierung durch Sprache dazu Menschen und Gesellschaften, deren Leben und historische Erfahrungen von der eigenen abweichen, dazu die eigene Lebensweise zum Maßstab für andere zu machen, andere als nicht verständlich oder minderwertig zu kennzeichnen?
  • s. auch Othering, Weißsein
  • 10. Dient Sprache dazu, um aus einer Machtposition heraus soziale Normen festzuschreiben?

Liste problematischer Begriffe / N-Worte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stamm, Sippe, Zivilisation/Barbarei, Indianer, Neger, Mischling, Mulatte, Ethnie, Volk - Volksstamm - Volksgruppe, Nation, "sozial schwach" / "Sozialschwache" (wurde als lemma leider gelöscht, findet sich jetzt unter Armut), wenn "Stamm", dann doch auch Abstammung. Trotz des Vorkommens im BGB ersetze ich es jedenfalls immer mit Herkunft, klingt weniger verschwiemelt. Möchte nicht wissen, wo das BGB das Wort her hat...

Liste problematischer Formulierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprachliche Alternativen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskriminierung in Wikipedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

durch Mobbing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verletzende Kritik an der Arbeit

„Problemuser“

  • Angriffe auf die Möglichkeiten zu kommunizieren
  • Angriffe auf Qualität und Perspektiven der Arbeit
  • Angriffe auf das soziale Ansehen :

Gerüchte verbreiten, Intrigen spinnen

  • Angriffe auf das psychische Wohlbefinden:

Beleidigen, Anpöbeln – „Gutmensch“ …

durch Etablierung ausgrenzender Sprache und Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Begriff der Dominanzkultur werden fälschlicherweise als NPOV dargestellt
  • Geschlechtsneutrale Formulierung durch Verwendung des Binnen-I wird in der Wikipedia nicht geduldet

durch Etablierung von Machtstrukturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn Machtpositionen sich nicht hinterfragen lassen und nicht abgewählt werden können

durch das Verwenden beleidigender und diskriminierender Benutzernamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Diskussionen: [1], [2], [3]

durch das Löschen von Arbeitsmitteln wie Listen und Kategorien, die das zu diskriminierende Thema betreffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe z.B. Löschen von Kategorie:Sexismus, Kategorie:Heterosexismus, Kategorie:Heterosexualität -- nicht aber Kategorie:Rassismus, Kategorie:Antisemitismus, Kategorie:Homosexualität

Hinweise auf Diskussionen und Handlungsmöglichkeiten das Problem hier in Wiki zu thematisieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Hinweis hab ich nicht, würd mich aber ernsthaft über Vorschläge feuen, wie das hier publik zu machen wär, also "ans Volk zu bringen" (schlechter Witz, sorry) Gibt es irgendwelche Metadiskussionen, wo das einzubringen wär? Wikiquette oder so? Das Problem ist auf jeden Fall da, aber bis jetzt ist diese Seite nur ein winzig kleiner pc-BekennerInnen(?)-Zirkel.--griesgram 22:33, 21. Mär 2005 (CET)

Schön, dass du dabei bist. Vielleicht können wir hier auch auf Wikiinternediskussionen, -Foren etc. verweisen. Mir war es zunächst wichtig, die Seite wachsen zu lassen. Wäre überhaupt schön, wenn sich mehr Leute sich eingeladen fühlen, habe aber auch noch keine Werbung gemacht. --Großinquisitor - A.n.d.r.a.x. 16:26, 22. Mär 2005 (CET)
das wär wohl die anlaufstelle (oder?) Wikipedia:Verbesserungsvorschläge , nur wie so vieles befürcht ich wirds einfach nicht ernst genommen (siehe BinnenI) ... :-( Subversiv-action 01:05, 7. Jan 2006 (CET)

Problematische Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grad zufällig drüber gestolpert, gibt vermutlich Hunderte Artikel von ähnlichem Kaliber:Polen (Volk) eingeordnet in Kategorie: Europäische Ethnie. Der Artikel schließt mit einer Aufzählung polnischer Stämme...--griesgram 22:57, 21. Mär 2005 (CET)
-..z.B. im Portal Ethnologie... leider bin ich zu sporadisch in der WP unterwegs -- Parachute

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Methoden der Analyse

Diskurs Diskursanalyse Sprachkritik Ideologiekritik

  • Formen der Ausgrenzung

Rassismus, Antisemitismus, Hetero/-Sexismus, Sozialdarwinismus, Diskriminierung, Othering, Mobbing, Dominanzkultur, Elitarismus, Klassismus

  • Geschlechtsneutrale Schreibweise

Diskussion: [4]

Andere Orte der Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Seite war 2005 ein Anfang. Eine Antidiskriminierungs-Etikette gibt es heute (Juli, 2009) in der Wikipedia noch nicht.

Gleichzeitig hat sich die Diskussion entwickelt und verlagert. Hier eine kleine Übersicht:

Hier sind Diskussionen möglich.

Er hat zwei heftig geführte Löschanträge, eine unbeschränkte Löschung, einer komplett Leerung sowie eine Schließung vom 27.1.2009 bis zum 9.5.2009 überlebt.

Hier habe ich mich für einen Neustart der Diskussion quasi im "Exil" entschieden. Diesen Beitrag im media-watch-blog von unrast zu stellen, entsprach dem Wunsch, vor dem Hintergrund gemachter Erfahrungen frei und ohne Repressalien und Vandalismus eine ernsthafte Diskussion um den Rassismus in der Wikipedia zu führen. Weitere Gründe, die Diskussion (auch) außerhalb zu führen finden sich dort.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]