Benutzer Diskussion:Sinuhe20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Benutzerdiskussionsseite dient der persönlichen Kommunikation mit dem Benutzer Sinuhe20. Wenn du mich hier ansprichst, antworte ich auch auf dieser Seite. Wenn ich dich auf einer anderen Seite angesprochen habe, antworte bitte auch dort!

Klicke auf das Stiftsymbol über dem Bearbeiten-Fenster, um --~~~~ zu erzeugen. Bitte klicke hierhin, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen,
und unterschreibe deinen Beitrag mit --~~~~.

 Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte dienstags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Go-home-2.svgUserIconTalk.svgUserIconContributions.svgZeichen 123 - Baustelle, StVO 1992.svgSymbol OK.svgCurly Brackets.svg
BenutzerDiskussionBeiträgeBaustelleAufgabenVorlagen


Ihre Rückmeldung ist wichtig: endgültige Erinnerung an die globale Wikimedia-Umfrage[Quelltext bearbeiten]

WMF Surveys, 02:32, 20. Apr. 2018 (CEST)

Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe ....[Quelltext bearbeiten]

Hallo Sinuhe20, es ist ja nix neues das die Schuster die schlechtesten Schuhe haben sollen .... Die Arbeit für und zu Portalen konnte bisher schlecht nachvollzogen werden. Das Wikiprojekt Portale hat für sich selbst keine gute Arbeit gemacht ;-) Weil ich die Geschichte (und SDB) noch kenne habe ich die verteilen Infos über Kategorie:Wikipedia:Entwicklungsgeschichte von Redaktionen Portalen und Wikipediaprojekten zugänglicher gemacht. Hoffentlich hilft es etwas. Besten Gruß --Tom (Diskussion) 15:02, 20. Apr. 2018 (CEST)

Kategorien "Übersetzer"[Quelltext bearbeiten]

Hei, machst du bitte alle diese Kategorien blau, damit sie aus der Fehlerliste verschwinden? Danke. --Mef.ellingen (Diskussion) 13:02, 13. Mai 2018 (CEST)

Gladio und Stay behind[Quelltext bearbeiten]

Hallo Sinuhe, jetzt nochmal hier: Wenn du offensichtlich nicht in das Thema eingelesen bist, solltest du nicht als allererstes veraltete und hochumstrittene Literatur in den Literaturabschnitt einbauen, sondern dich erstmal tiefergehend mit der Materie beschäftigen. Gruß, --Andropov (Diskussion) 12:59, 1. Jun. 2018 (CEST)

Ich sehe kein Problem mit dem Buch, es handelt sich immer noch um eine wissenschaftliche Arbeit und nicht alles was in dem Buch steht, ist veraltet oder falsch, auch wenn es gewagte Thesen enthält.--Sinuhe20 (Diskussion) 13:12, 1. Jun. 2018 (CEST)
Deine eigene Ansicht bleibt dir unbenommen, wir haben hier aber nicht nach eigenem Gutdünken zu entscheiden, was wissenschaftlich aktuell und maßgeblich ist, sondern Wissenschaftler von da draußen. Und die haben, siehe meine letzten Diskussionsbeiträge zu Gladio, eine eindeutige Ansicht zu Ganser. --Andropov (Diskussion) 13:15, 1. Jun. 2018 (CEST)
Hier eine sehr positive Rezension in der taz, laut der das umstrittene „Field Manual 30-31B“ in der Arbeit nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben soll. Selbst die von dir erwähnte Rezension von Tobias Hof findet positive Worte: "Die lebendig und gut lesbar geschriebene Studie Gansers ist auf den ersten Blick überzeugend. Sein größtes Verdienst ist es, die verfügbaren Informationen über die "Stay-behind-Einheiten" der NATO akribisch zusammengetragen und in einer vorrangig deskriptiven Überblicksdarstellung für ein breiteres Publikum aufbereitet zu haben." Ja, es gibt auch Schwächen, eine problematische Quellenlage, spekulative Thesen, der nicht optimale Umgang mit den Quellen, aber in Hofs Rezension sehe ich keine Gründe, warum man das Buch nicht mit aufführen sollte. Da das Buch sogar zum eigenen Artikel verlinkt, könnte man ja dort mögliche Kritik und eine wissenschaftliche Bewertung nachlesen. Bisher steht dort aber auch nur wenig Negatives drin.--Sinuhe20 (Diskussion) 13:54, 1. Jun. 2018 (CEST)
Die taz-Rezension ist nicht wissenschaftlich und zehn Jahre alt. In den Untiefen der Diskussion zu Daniele Ganser gibt es meterlange Diskussionabschnitte, in denen die Rezeption Gansers durch Wissenschaftler detailliert durchgearbeitet worden ist (Diskussion:Daniele Ganser/Archiv/004#Abschnitt Dissertation/ NATO-Geheimarmeen, Diskussion:Daniele Ganser/Archiv/007#Abschnitt NATO-Geheimarmeen sowie Diskussion:Daniele Ganser/Archiv/008#Abschnitt Nato-Geheimarmeen). Deren Essenz findet sich in Stay-behind-Organisation#Forschung, wo Gansers Dissertation auseinandergenommen wird. Was du auslässt aus der Rezension von Hof, habe ich hier schonmal zusammengestellt. An anderer Stelle schreibt Hof übrigens, dass Sattas Widerlegung der Verschwörungstheorien um Aldo Moro so gründlich und überzeugend sei, dass „kritisch zu hinterfragen“ sei, „ob die These von Daniele Ganser, dass der rechte Terrorismus in Italien durch die NATO und die CIA exzessiv instrumentalisiert und manipuliert wurde ebenso einer Analyse standhalten würde“ (hier S. 445 f.). Deine Agenda in dieser Sache ist mir völlig rätselhaft, offen gestanden. --Andropov (Diskussion) 15:34, 1. Jun. 2018 (CEST)
Bei den Kritikern scheint es sich um größtenteils unbekannte Historiker zu handeln. Peer Henrik Hansen, Philip Davies, Pascal Girard? Charles G. Cogan war 37 Jahre bei der CIA, nicht gerade unverdächtig. Interessant, dass die Kritik zu Gansers Buch, das noch nicht mal in der Literaturliste auftaucht, in aller Ausführlichkeit mehr Platz einnimmt, als etwa die Geschichte zu Gladio. Letztendlich wird dem Buch damit eine zentrale Rolle bei dem Thema zugestanden.--Sinuhe20 (Diskussion) 21:59, 1. Jun. 2018 (CEST)
Die allgemeine Bekanntheit eines Wissenschaftlers ist nicht unbedingt ein guter Indikator, zumal Rezensionen häufig vom Nachwuchs geschrieben werden; Guido Knopp etwa zählt sicher zu den bekanntesten Historikern in Deutschland, aber nicht zu den besten. Es geht eher darum, ob die Wissenschaftler Experten des Fachgebiets sind, um das es geht, also Einblick in die Forschungs- und Quellenlage haben, und ob ihre Arbeiten gut besprochen sind. Peer Henrik Hansen etwa leitet ein Museum des Kalten Krieges und hat mehrfach über US-Geheimdienstaktivitäten während des Kalten Krieges in Nordeuropa veröffentlicht. Davis hat immer wieder über britische und amerikanische Nachrichtendienste im 20. Jahrhundert veröffentlicht. Girard hat über politische Gewalt in Frankreich und Italien in der Nachkriegszeit veröffentlicht. Olav Riste gilt als einer der maßgeblichen Experten: one of the most respected and senior historians of international relations in Western Europe … His article for Cold War Studies is likely to remain the standard work on this topic for quite some time. Kann natürlich sein, dass deren Arbeiten alle nix taugen, das müsste aber erstmal plausibel gemacht werden (während wir bei Ganser wissen, dass er nicht immer beim Wort genommen werden kann). Ansonsten hast du sicher Recht, dass der SBO-Artikel nicht ausgewogen aufgebaut ist; da sind wiki-historisch die wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit Ganser einfach aus dem Personenartikel verlagert worden, ohne sich viel um den Aufbau des Artikels zu scheren. Viel wichtiger als das Kreisen um Ganser fände ich es, die gründlichen Einzelstudien zu den verschiedenen Stay-behinds in den jeweiligen europäischen Ländern dort in einen Forschungsstand einzuarbeiten. Und auch wenn Ganser sicher wissenschaftshistorisch eine wichtige Rolle hatte, indem er das Thema SBO auf die Tagesordnung setzte: Sein Buch ist nicht mehr state of the art und deshalb als Literatur im Sinne von WP:LIT nicht geeignet. Die Auseinandersetzung mit Ganser könnte man in den (viel später entstandenen) Artikel zur Dissertation einpflegen, aber auch nicht mit Copy&Paste, sondern durch eine Beschäftigung mit dem Buch und seinen Wirkungen. Ist also viel zu tun; wäre schön, wenn du dich inhaltlich dort einbringst. --Andropov (Diskussion) 22:10, 1. Jun. 2018 (CEST)

Einige hier scheinen noch immer nicht die Intention der Wikipedia begriffen zu haben. Hier soll ein Thema möglichst neutral beschrieben werden. Wenn es Rezensenten gibt, die Gansers Arbeit negativ beurteilen, so soll deren Kritik erwähnt werden und wenn es Rezensenten gibt, die seine Arbeit positiv beurteilen, dies ebenso. Das Herauspicken von Rosinen fällt unter Theoriefindung und ist kein neutraler Standpunkt.

Andropov hat treffend geschrieben "wir haben hier aber nicht nach eigenem Gutdünken zu entscheiden, was wissenschaftlich aktuell und maßgeblich ist, sondern Wissenschaftler von da draußen.", bloß sollte er sich selbst an seine eigenen Worte halten.--91.141.1.25 00:55, 4. Jun. 2018 (CEST)

Verschwörungstheorien der amerikanischen Regierung[Quelltext bearbeiten]

Magst Du bei Diskussion:George W. Bush#Kategorie:Vertreter einer Verschwörungstheorie mitdiskutieren? --91.141.1.25 00:30, 4. Jun. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-06-16T06:52:30+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Sinuhe20, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 08:52, 16. Jun. 2018 (CEST)

Effective Power bug[Quelltext bearbeiten]

Hallo Sinuhe20!

Die von dir angelegte Seite Effective Power bug wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung mindestens sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 18:46, 16. Jun. 2018 (CEST)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)