Bergischer Panoramasteig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bergischer Panoramasteig
Gesamtlänge 244 km
Webadresse Bergisches Wanderland
Wegschild Bergischer Panoramasteig

Der Bergische Panoramasteig ist ein 2013 eröffneter[1] Fernwanderweg im Oberbergischen Land. Er führt als 244 km langer Rundwanderweg durch die Gebiete des Oberberbergischen und des Rheinisch-Bergischen Kreises. Der Weg ist vom Sauerländischen Gebirgsverein mit einem gelben Wegzeichen und der Bezeichnung Bergischer Panoramasteig einheitlich markiert.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bergische Panoramasteig führt vom Aggertal nach Lindlar und weiter zur Großen Dhünntalsperre. Über Hückeswagen und Radevormwald kommt der Wanderweg nach Wipperfürth. Vorbei an Lingesetalsperre und Genkeltalsperre führt der Panoramasteig nach Marienheide und auf das Nutscheid. Das letzte Wegstück leitet schließlich durchs Homburger Ländchen zurück an die Agger.

Die gesamte Strecke lässt sich in 12 Wanderetappen einteilen, deren Länge zwischen 16,4 km und 24,8 km variiert: RünderothLindlar; Lindlar – Biesfeld; Biesfeld – Dhünn; Dhünn – Radevormwald; Radevormwald – Wipperfürth; Wipperfürth – Marienheide; Marienheide – Bergneustadt; Bergneustadt – Wildbergerhütte; Wildbergerhütte – Morsbach; Morsbach – Waldbröl; Waldbröl – Nümbrecht; Nümbrecht – Ründeroth.

Vom 21. bis 23. Oktober 2016 wurde der gesamte Panoramasteig erstmals nonstop begangen, der Sportler Tim Fischer bewältigte die Strecke im Rahmen eines Ultramarathons in der Zeit von 55 Stunden und 50 Minuten.[2]

Anschlusswege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bereich Dhünn und Waldbröl gibt es jeweils einen Verbindungsweg zum ebenfalls neuen Bergischen Weg.

Zwischen Marienheide und Bergneustadt gibt es Anschluss an den Sauerland-Höhenflug.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wanderatlas Deutschland Pressemitteilung
  2. BERGischer ULTRA 2016. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.meldelaeufer.de. Archiviert vom Original am 24. Oktober 2016; abgerufen am 24. Oktober 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.meldelaeufer.de

Koordinaten: 50° 59′ 46,8″ N, 7° 25′ 15,9″ O