Bernard Fox (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernard Fox (* 11. Mai 1927 in Port Talbot, Wales; † 14. Dezember 2016 in Van Nuys, Kalifornien, Vereinigte Staaten[1]) war ein walisischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernard Fox spielte in zwei Filmen über den Untergang der Titanic mit, darunter James Camerons elffach Oscar-gekröntes Meisterwerk, in dem er als Colonel Archibald Gracie zu sehen war. In mehreren amerikanischen Serien trat er als wiederkehrender Charakter auf, zum Beispiel in Ein Käfig voller Helden (als Col. Crittendon) oder Solo für O.N.C.E.L. (als THRUSH Agent Jordin). Fox hatte zudem eine Vielzahl von Gastauftritten, u. a. in M*A*S*H, Trio mit vier Fäusten, Columbo, Tabitha oder Knight Rider. Insgesamt war er in mehr als 100 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, zuletzt 2001 in einer folge der Serie Dharma & Greg.

Bernard Fox war seit 1961 mit seiner Frau Jacqueline verheiratet und hatte zwei Kinder. Sein Onkel war der Schauspieler Wilfrid Lawson.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernard Fox, Film and TV Star of Bewitched, Titatnis, The Mummy and More, Passes Away. broadwayworld.com, 14. Dezember 2016, abgerufen am 15. Dezember 2016 (englisch).