Bernhard Graf (Kunsthistoriker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bernhard Graf (* 27. März 1962 in Landshut) ist ein deutscher Historiker, Kunsthistoriker, Germanist und Dokumentarfilmer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Studium in Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte wurde Graf 1990 an der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Neueren Deutschen Literatur bei Dietz-Rüdiger Moser mit dem Thema Oberdeutsche Jakobsliteratur – Eine Studie über den Jakobuskult in Bayern, Österreich und Südtirol promoviert. 1995 folgte die zweite, interdisziplinäre Promotion in den Hauptfächern Kunstgeschichte und Geschichte bei Hermann Bauer und Friedrich Prinz mit der Dissertation Discordia inter regnum et sacerdotium – Gregorianisches Kunstwollen im Investiturstreit mit besonderer Berücksichtigung der Lambacher Fresken.

Seit 1985 arbeitet Graf als Drehbuchautor, Regisseur und Coach ("Wir sind Bayern") beim Bayerischen Rundfunk in den Redaktionen „Kirche und Welt“, „Kulturberichte“, „Medizin“, „Kunst und Literatur“, „Geschichte und Gesellschaft“, „Sonderprojekte“ und "Wir in Bayern". Zudem lehrt er seit 1996 an der Ludwig-Maximilians-Universität, an der Technischen Universität Darmstadt und an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Graf konzipierte zahlreiche historische und kunsthistorische Ausstellungen, u. a. für das Haus der Bayerischen Geschichte, das Bayerische Kultusministerium („Auf alten Wegen Europa neu entdecken“), das Erzbistum München und Freising („Ewig in der Fremde, Bischof Benno von Meißen“) sowie für die Munich Show („Ein Stardiamant für Bayern, Der Blaue Wittelsbacher“, 2011, „In Gold gefasst, Steine des Glaubens und der Kirche“, 2013, „Geschenke des Himmels, Meteoriten im Wandel von Geschichte und Religion“, 2014, „Edelsteine versunkener Hochkulturen“, 2015, „Steinbilder, Italiens verborgener Schatz“, 2016, „Aus der Verborgenheit der Natur zum herrschaftlichen Glanz“, 2017, "Die Schätze der Wittelsbacher, Die bayerische Herrscherfamilie auf Europas Thronen", 2018). Den Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit bildet die Darstellbarkeit von Geschichte, Kirchen- und Kunstgeschichte in Film und Fernsehen sowie der Zusammenklang von Geschichte und Mineralogie. So zum Beispiel greifen in seinem neuesten Werk "Im Glanz edler Steine, Die Wittelsbacher und ihre Juwelen" die Wittelsbacher Hausgeschichte, die großen europäischen Ereignisse, die Mineralogie sowie die Fernhandelsgeschichte ineinander.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auvergne und Limousin, Von Lyon durch das Zentralmassiv. Artemis & Winkler, München/Zürich 1993, ISBN 3-7608-0822-0.
  • Auf Jakobs Spuren in Bayern, Österreich und in der Schweiz. Rosenheimer Verlagshaus, Rosenheim 1994, ISBN 3-475-52768-5.
  • Buildings, that changed the world. Prestel-Verlag, München/ London/ New York 1999, ISBN 3-7913-2150-1.
  • Gems, The World's Greatest Treasures and their Stories. Prestel-Verlag, München/ London/ New York 2001, ISBN 3-7913-2581-7.
  • Pinturas, que cambiaron el mundo. Electa, Pinto (Madrid) 2006, M.46.589-2006.
  • Die schönsten Brücken der Welt. Area-Verlag, Erftstadt 2007, ISBN 978-3-8361-1033-4.
  • Sisis Vater, Herzog Maximilian in Bayern. Allitera, München 2016, ISBN 978-3-86906-868-8.
  • The Munich Show, Mineralientage München, Sonderdruck, Yin & Yang der Urweltozeane. Kastner & Callwey Medien, Oberhaching 2017.
  • The Munich Show, Mineralientage München, Theme book, FROM MINE TO MINE. Wachholtz, Kiel/Hamburg 2017, ISBN 978-3-529-05479-2.
  • Sisis Geschwister. Allitera-Verlag, München 2017, ISBN 978-3-86906-977-7.
  • Im Glanz edler Steine, Die Wittelsbacher und ihre Juwelen. Allitera, München 2018, ISBN 978-3-96233-049-1.

Aufsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Schätze der Wittelsbacher, Die bayerische Herrscherfamilie auf Europas Thronen", in: The Munich Show, Mineralientage München, Das Themenbuch Elemente, München 2018, S. 128–211.
  • "Historic mines, From the concealment of nature to power and splendour, in: The Munich Show, Mineralientage München, Theme book FROM MINE TO MINE, Kiel, Hamburg 2017, S. 142–215.
  • "Stone Pictures, Italy's hidden treasure", in: The Munich Show, Mineralientage München, Theme book Hidden Treasures of the Museum, Kiel, Hamburg 2016, S. 140–215.
  • "Tradition und Einordnung der Mineraliensymbolik bei Teresa von Ávila zur Visualisierung der Seelenburg, in: Teresa von Ávila, Lehrmeisterin des Lebens, Beiträge zum Ersten und Zweiten Internationalen Symposium anlässlich des 500-jährigen Geburtsjubiläums der Heiligen, Hg. Manfred Gerwing, Maria del Rosario Sáez Yuguero, Münster 2016, S. 255–286.
  • "Precious Stones from lost Civilisations", in: The Munich Show, Mineralientage München, Theme book Precious Stones, Kiel, Hamburg 2015, S. 142–211.
  • "Godsends from Heaven, Meteorites in History and Religion", in: The Munich Show, Mineralientage München, Theme book Meteorites, Neumünster bei Hamburg 2014, S. 124–185.
  • "History", in: Architecture, Glass, Art, Franz Mayer of Munich, Hg. Gabriel Mayer, Munich 2013, S. 8–43.
  • "Individualbewusstsein in Film und Fernsehen am Beispiel des Hofmarschalls und Malers Don Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (1599-1660), in: Person und Milieu, Individualbewusstsein? Persönliches Profil und soziales Umfeld, Hg. Angelika Westermann, Stefanie von Weser, Husum 2013, S. 69–108.
  • "Set in Gold, Precious Stones within Christianity and the Church, in: The Munich Show, Theme Book Gold, Neumünster bei Hamburg 2013, S. 182–247.
  • "Hermann Bauer (1929-2000), in: Das Institut für Kunstgeschichte in München 1909-2009, Hg. Daniela Stöppel, Gabriele Wimböck, München 2010, S. 72–79.
  • "Geschichte erzählen in Film und Fernsehen", in: Geschichte-Erzählung und Geschichte-Kultur, Zwei geschichtsdidaktische Leitbegriffe in der Diskussion, Hg. Ulrich Baumgärtner und Waltraud Schreiber, München 2001, S. 39–65 (= Münchner Geschichtsdidaktisches Kolloquium, Heft 3).
  • "Kunsthistorische Ansätze der Gegenstandsdeutung, in: Museumspädagogik, Grundlagen und Praxisberichte, Hg. Marie-Louise Schmeer-Sturm, Jutta Chinese-Demel, Kurt Ulbricht, Hildegard Vieregg, Baltmannsweiler 1990. S. 37–54.

Dokumentarfilme (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelalter

  • Aus himmlischen Höhen, Neue Blickwinkel in bayerischen Kathedralen, 45 min., BR 2014 (Buch und Regie)
  • Bayern macht Geschichte, Kaiser Heinrich II., 45 min., BR 2012 (Buch und Regie)
  • Kaiser Ludwig IV. der Bayer, 45 min., BR 2008 (Buch und Regie)
  • Adelsmacht und Bürgerstolz, Franken im Mittelalter, 45 min., BR 2004 (Buch und Regie)
  • Der Turm voller Gulden, Die reichen Herzöge von Baiern-Landshut, 45 min., BR 2003 (Buch und Regie)
  • Kaiser Otto III., Erneuerer des Reiches, 45 min., BR 2002 (Buch und Regie)
  • Pfefferwette und Safranschau, Gewürzspekulationen im Mittelalter, 45 min., BR, 1997 (Buch und Regie)
  • Die Klöster, Die Zeit der Romanik, 45 min., BR 1994 (Buch und Regie)

Neuzeit

  • König Ludwig I. und seine Bavaria, 45 min., BR 2018 (Buch und Regie)
  • Die Wittelsbacher im Tegernseer Tal, 45 min., BR 2017 (Buch und Regie)
  • Sisis berühmte Geschwister, 45 min., BR 2016 (Buch und Regie)
  • Sisis Vater, Herzog Maximilian in Bayern, 45 min., BR 2015 (Buch und Regie)[1]
  • Sir Benjamin Thompson, Ein Amerikaner wird bayerischer Minister, 30 min., BR 2014 (Buch und Regie)
  • Bayern und Italien, Zwischen Sehnsucht und Hoffnung, 45 min., BR 2010 (Buch und Regie)
  • Max Emanuel, Der Blaue Kurfürst, 45 min, BR 2007 (Buch und Regie)
  • Königreich Bayern, König Max I. Joseph, 45 min., BR 2006 (Buch und Regie)
  • Bayern und Tirol, „Werft sie den Berg hinab“, 45 min, BR 2009 (Buch und Regie)
  • Andreas Hofer, Rebell gegen Napoleon, 45 min., ORF 2009 (Buch und Regie)
  • Feuer, Pest und Tod, Baiern im 30jährigen Krieg, (zweiteilig), je 45 min., BR 1998 (Buch)

Künstlerporträts

  • Johann Michael Rottmayr, Genie der barocken Farbe, 45 min., BR 2004 (Buch und Regie)
  • Zwischen Barock und Rokoko, Der Hofbildhauer Balthasar Permoser, 45 min, BR 2001 (Buch und Regie)
  • Lustwandeln in Sckells Gärten, 45 min., BR 2000 (Buch und Regie)
  • Diego Velázquez, Hofmarschall und Maler, 45 min., BR 1999 (Buch und Regie)

Architektur und Gartenkunst

  • Die Münchner Glaskunst erobert die Welt, 45 min., BR 2008 (Buch und Regie)
  • Schatzkammer Bayern, Burgen und Schlösser (mehrteilig), je 45 min., BR 2006–2009 (Buch und Regie)
  • Gabriel von Seidl (zweiteilig), je 45 min., BR 2004 (Buch und Regie)
  • Paradiese auf Erden (mehrteilig), je 45 min, BR 2002–2005 (Buch und Regie)

Musikgeschichte

  • Eingetaucht in die Ewigkeit, Augsburg – die bayerische Mozartstadt, 45 min., BR 2011 (Buch und Regie)
  • Mozart – die wahre Geschichte, 45 min., BR 2012 (Buch und Regie)

Naturgeschichte

  • Von Katzen und Menschen, Geschichte einer eigenwilligen Beziehung, 45 min., BR 2006 (Buch und Regie)
  • Ein Diamant für Bayern, Der Blaue Wittelsbacher, 45 min., BR 2011 (Buch und Regie)
  • Im Licht der heiligen Steine, 45 min., BR 2013 (Buch und Regie)
  • Wasser, das göttliche Element, 45 min., BR 2014 (Buch und Regie)

Geschichte der Medizin

  • Freispruch für den „Wasserdoktor“, Die Kneipp-Prozesse und ihre Folgen, 45 min., BR 1998 (Buch und Regie)
  • Sebastian Kneipp und seine Zeit, 60 min., BR 1998 (Buch und Regie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. merkur.de: Filmemacher dreht Dokumentation über Herzog Max in Bayern