Betim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Betim
„Cidade Industrial“
Betim
Vista parcial de Betim MG.JPG
Betim (Brasilien)
Red pog.svg
Koordinaten 19° 58′ S, 44° 12′ WKoordinaten: 19° 58′ S, 44° 12′ W
Lage von Betim im Bundesstaat Minas Gerais
Lage von Betim im Bundesstaat Minas Gerais
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 1711 (Erstbesiedlung)
17. Dezember 1938 (Stadtgründung)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Minas Gerais
Região intermediária Belo Horizonte
Região imediata Belo Horizonte
Metropolregion Belo Horizonte
Höhe 860 m
Gewässer Rio Paraopeba, Rio Betim
Klima Cwa, tropisches Höhenklima
Fläche 343,9 km²
Einwohner 378.089 (2010)
Dichte 1.099,6 Ew./km²
Schätzung 427.146 Ew. (1. Juli 2017)
Gemeindecode IBGE: 3106705
Zeitzone UTC−3
Website www.prefeiturabetim.com.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Vittorio Medioli (2017–2020)
Partei Partido Humanista da Solidariedade (PHS)
Kultur
Schutzpatron Nossa Senhora do Carmo
Stadtfest 16. Juli: Fest der Stadtpatronin
20. November: Dia da Consciência Negra (Tag des Schwarzheitsbewusstseins)
Wirtschaft
BIP 25.314.346 Tsd. R$
58.938 R$ pro Kopf
(2008)
HDI 0,749 (2010)

Betim, amtlich portugiesisch Município de Betim, ist eine Großstadt im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais. Sie gehört zur Metropolregion Belo Horizonte. Im Jahr 2017 lebten in Betim geschätzt 427.146 Menschen, Betinenser (betinenses) genannt, auf rund 344 km².[1] Sie ist 26 km von der Hauptstadt Belo Horizonte entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte des Ortes beginnt 1711 mit der Gründung einer Kapelle hier durch den Bandeirante Joseph Rodrigues Betim, dem Namensgeber der Stadt. Sie lag an der damaligen Verbindungsstraße zwischen São Paulo und Pitangui, die von den Bandeirantes benutzt wurde. Stadtrechte erhielt sie am 17. Dezember 1938.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umliegende Orte sind: Contagem, Esmeraldas, Igarapé, Ibirité, São Joaquim de Bicas, Mário Campos, Juatuba und Sarzedo.

Die Verkehrsanbindung erfolgt über die Landes- und Bundesstraßen MG-060, MG-050, BR-381, BR-040 und BR-262.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat tropisches Höhenklima (Cwa) nach der Klassifikation des Klimas nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 21,1 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 1369 mm im Jahr. Der Sommer in Betim ist deutlich feuchter als der Winter.[3]

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Betim

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur (°C) 23,5 23,3 22,1 20 18,4 17,8 18,9 20,4 21,7 22,6 22,7 21,7 Ø 21,1
Niederschlag (mm) 262 152 151 63 25 12 13 10 38 121 230 292 Σ 1369

Hydrographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigste Flüsse, die das Gemeindegebiet durchziehen, sind der Rio Paraopeba und dessen Nebenfluss Rio Betim.

Stadtverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exekutive: Stadtpräfekt (Bürgermeister) ist seit der Kommunalwahl 2016 für die Amtszeit 2017 bis 2020 Vittorio Medioli des Partido Humanista da Solidariedade (PHS). Die Legislative liegt bei einem Stadtrat, der Câmara Municipal, aus 23 gewählten Stadtverordneten. Präsident für die 18. Legislaturperiode der Stadt ab 2017 ist Edson Leonardo Monteiro, genannt Léo Contador, von den Democratas.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf betrug im Jahr 2008 58.938 R$ (ca. das 1,5-fache des brasilianischen Durchschnitts). Einen wirtschaftlichen Aufschwung in den 1960er Jahren verdankt Betim der Erdölraffinerie Refinaria Gabriel Passos und einem Werk des Automobilherstellers Fiat Automoveis.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Betim geborene Sportler:

  • Jonathas (eigentlich Jonathas Cristian de Jesus Maurício, * 1989), Fußballspieler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Betim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Betim, abgerufen am 15. Mai 2018.
  2. Betim: História. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 15. Mai 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Klimadaten, abgerufen 15. Mai 2018.