Biberbach (Main)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biberbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 241522
Lage Oberfranken, Bayern, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Main → Rhein → Nordsee
Quelle nördlich von Sonnefeld-Bieberbach
50° 14′ 44″ N, 11° 7′ 34″ O
Quellhöhe ca. 350 m ü. NN[1]
Mündung bei Michelau i.OFr. in den MainKoordinaten: 50° 9′ 39″ N, 11° 7′ 6″ O
50° 9′ 39″ N, 11° 7′ 6″ O
Mündungshöhe ca. 265 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 85 m
Länge 13,3 km[2]
Einzugsgebiet 28,19 km²[2]

Der Biberbach ist ein gut dreizehn Kilometer langer rechter und nördlicher Zufluss des Mains in Oberfranken. Er ist für das 9. Jahrhundert als Biberbach ersterwähnt.[3]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Biberbach entspringt nördlich von Sonnefeld-Bieberbach. Nordöstlich von Michelau i.OFr.-Neuensee durchfließt er den Neuenseer Weiher und in Michelau selbst mündet er schließlich in den Mühlgraben, einer Abzweigung des Mains.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuflüsse bachabwärts[4]:

  • Eschenbach[5] (links), 0,4 km, 327 m ü. NHN
  • Maschenbach ??? (rechts)
  • Kohlgraben (links), 2,0 km, bei Sonnefeld, 314 m ü. NHN
  • Herrenkellerbach[6] (links)
  • Dorfberggraben[6] (links)
  • Ammersbach (links), 1,3 km, südlich von Sonnefeld, 305 m ü. NHN
  • Rohrbach (rechts), 2,0 km, nördlich von Weidhausen b.Coburg, 301 m ü. NHN
  • Krötenbach[7] (links), in Weidhausen b.Coburg
  • Dorfbach[8] (links), in Weidhausen b.Coburg
  • Sulzenbach (links), 2,3 km, in den Neuensee, 276 m ü. NHN

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Biberbach fließt durch folgende Orte:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Topografische Karte 1:10000 Bayern Nord
  2. a b Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Main, Seite 21 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2012 (PDF; 3,3 MB)
  3. Dieter George: Lichtenfels; Der Altkreis. Historisches Ortsnamenbuch von Bayern. Oberfranken. Band 6: Lichtenfels. Kommission für Bayerische Landesgeschichte, München 2008, ISBN 978-3-7696-6862-9. S. 32.
  4. Längen nach Eigenmessung auf BayernAtlas
  5. Name nach Hintergrundkarte: Uraufnahme (1808-1864)
  6. a b Mündung unterirdisch
  7. Name nach Hintergrundkarte: Uraufnahme (1808-1864)
  8. Name nach Dorfbachweg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]