Biggi Wanninger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biggi Wanninger (Stunksitzung, 15. Januar 2011)
Biggi Wanninger, (Mai 2012)

Brigitte „Biggi“ Wanninger (* 21. Mai 1955) ist eine deutsche Schauspielerin, Kabarettistin, Sängerin, Hörspiel- und Fernsehsprecherin.

Wanninger lernte zunächst Bankkauffrau und absolvierte ein Studium der Pädagogik, wonach sie Schauspielerei und Gesang in Köln studierte. Seit Beginn der 1990er Jahre gehört sie dem Ensemble der Kölner Stunksitzung an, deren Präsidentin sie seit 1999 ist. Wanninger ist außerdem Geschäftsführerin der kommerziellen Tuschfactory GmbH, die als Träger der Stunksitzung agiert.[1]

Des Weiteren ist sie als Sprecherin für Hörfunk und Fernsehen, z.B. bei WDR oder Stern TV tätig und war in der Rolle der Haushälterin Molly in der Hörspielserie Mandala von Marion Lammers zu hören.

Als Schauspielerin konnte man sie in der Comedyserie Der Dicke und der Belgier sehen oder in Gastrollen von Produktionen, wie Die Camper, Tatort, Ritas Welt, SK Kölsch oder SOKO Köln. Aus Spielfilmen wie Frank Streckers Der Schrei des Schmetterlings oder Judith Kennels Liebe und Verlangen ist sie ebenfalls bekannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tuschfactory GmbH: Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2014 bis zum 30.06.2015, veröffentlicht im Bundesanzeiger am 8. Juli 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biggi Wanninger – Sammlung von Bildern