SOKO Köln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Originaltitel SOKO Köln
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Genre Krimi
Erscheinungsjahre seit 2003
Länge 43 Minuten
Episoden 393 und drei Specials in 21+ Staffeln (Liste)
Produktions-
unternehmen
Network Movie
Stab
Regie Christoph Schnee
Erstausstrahlung 22. Okt. 2003 auf ZDF
Besetzung

SOKO Köln ist eine deutsche Kriminalserie, die im ZDF gesendet wird. Sie ist der dritte Ableger der Fernsehkrimiserie SOKO 5113, der wie die Mutterserie ein SOKO im Titel trägt, und wurde erstmals am 22. Oktober 2003 ausgestrahlt. Bisher wurden 20 Staffeln produziert und ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünfköpfige Ermittlergruppe der Sonderkommission Köln ermittelt in Kapitalverbrechen in und um Köln. Die Ermittlungen führen sie an unterschiedliche Orte im Stadtgebiet oder im Umland, so z. B. in das Rotlichtmilieu und den Stadtpark. Auch fiktive Schauplätze, wie Kriminalspiele in Gutshäusern oder Live-Rollenspiele in Burgen kommen vor. Auch das Privatleben der Ermittler spielt eine Rolle.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zentrum stand zunächst Kriminalhauptkommissarin Alexandra Gebhardt (Gundula Rapsch) zusammen mit ihrem Team, bestehend aus dem erfahrenen Kriminaloberkommissar Frank Hansen (Jophi Ries), Kriminalkommissar Tobias Berger (Mike Hoffmann), Kriminalkommissaranwärterin Vanessa Haas (Kerstin Landsmann) sowie der deutsch-italienischen Kriminalkommissarin Daniela Fiori (Clelia Sarto). Fiori stieg in der letzten Episode der 2. Staffel aus und nahm unbezahlten Urlaub, nachdem sie von einem Verdächtigen entführt wurde. Ihre Nachfolgerin wurde Kriminalkommissarin Carla Schumann (Julia Malik), die nur eine Staffel blieb und mit der vierten Staffel von Kriminalkommissarin Jale Beck (Jasmin Gerat) ersetzt wurde. Ebenfalls mit der vierten Staffel wurde der Rechtsmediziner Dr. Philip Kraft (Thomas Clemens) fester Bestandteil des Teams. Als Disziplinarvorgesetzter fungierte in den ersten Staffeln Kriminaldirektor Ben Schneider (Hans-Martin Stier), der regelmäßig ein komödiantisches Element in die Serie brachte. Mit seiner bemüht-übereifrigen Art ging er seinen Leuten regelmäßig auf die Nerven, die in ihrem Chef wohl mehr einen lästigen Verwaltungsbeamten als einen Polizeikollegen sahen.

Im Rahmen der 5. Staffel gab es Anfang 2007 eine Sonderausgabe in Spielfilmlänge. Die Episode Tod einer Polizistin beschäftigte sich mit der Ermordung einer jungen Polizeischülerin und die eines Autohändlers. Es stellt sich heraus, dass die beiden Taten einen gemeinsamen Hintergrund hatten und auch ein Polizeiausbilder darin verwickelt war.[1] Die Ermittlungen führten das Team bis nach Amsterdam. Mit Beginn der 6. Staffel gab es einige Veränderungen im Team: Gebhardt, Berger und Beck schieden aus, übrig blieben Frank Hansen, Vanessa Haas, Dr. Philip Kraft und der Vorgesetzte Ben Schneider. Die Gründe für das Ausscheiden wurden in der Serie nicht genannt. Neu im Team waren als Teamleiterin Kriminalhauptkommissarin Karin Reuter (Sissy Höfferer), Kriminalkommissar Daniel Winter (Steve Windolf) und die junge Kriminalkommissarin Julia Marschall (Lilia Lehner). Frank Hansen als stellvertretender Teamleiter ist nun Kriminalhauptkommissar. Eine Beförderung wird innerhalb der Serie nicht erwähnt, lediglich der neue Dienstgrad verwendet.

Zur 10. Staffel stößt Kriminalhauptkommissar Matti Wagner (Pierre Besson) als Vertretung für die in Mutterschutzurlaub gegangene Julia Marschall zum Ermittlerteam. Im Verlauf der ersten Episode der Staffel wird Kriminalhauptkommissar Frank Hansen bei der Verfolgung eines Verdächtigen lebensgefährlich verletzt und verstirbt kurze Zeit später. In der Mitte der 10. Staffel wird Daniel Winter aus privaten Gründen auf eigenen Wunsch nach Hamburg versetzt. Seine Stelle übernimmt der juristisch versierte Kriminalkommissar Jonas Fischer (Lukas Piloty). Kriminaldirektor Schneider wird während der 10. Staffel kaum noch erwähnt und scheidet zum Ende der 10. Staffel aus der Serie aus. Zu Beginn der 11. Staffel stößt Staatsanwalt Dr. Alexander Kern (Christian Heller) zum Team und beginnt mit Karin Reuter eine Beziehung. Zum Ende der 11. Staffel verlässt Julia Marschall die SOKO und zieht mit dem Vater ihres Kindes in die Vereinigten Staaten. Sie wird zu Beginn der zwölften Staffel durch Kriminalkommissarin Sophia Mückeberg (Anne Schäfer) ersetzt. Während der zwölften Staffel verlässt Dr. Kern die Staatsanwaltschaft in Köln, um an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu wechseln und beendet die Beziehung mit Karin Reuter.

Während der 13. Staffel wird Kriminalkommissarin Sophia Mückeberg für Ermittlungen gegen einen Drogendealer nach Dortmund ausgeliehen. Die Schauspielerin Anne Schäfer befand sich in dieser Zeit im Mutterschaftsurlaub. Ihre Vertretung übernimmt für 15 Episoden Kriminalkommissarin Hanna Bergmann (Siri Nase). Zu Beginn der 14. Staffel werden der Ex-Ehemann von Kriminalhauptkommissarin Karin Reuter, Peter Reuter, und die sich in seiner Begleitung befindliche ghanaische Umweltaktivistin Ama Aidoo ermordet. Nach Beendigung des Falles quittiert Karin Reuter ihren Dienst, um sich um die sechsjährige Adoptivtochter ihres Ex-Ehemannes zu kümmern. Ihre Nachfolge bei der SOKO tritt Kriminalhauptkommissarin Nina Jacobs (Christina Plate) an. Jacobs wird jedoch bereits in der letzten Episoden der Staffel im Einsatz erschossen.[2] Geplagt von Schuldgefühlen, den Tod ihrer Vorgesetzten nicht verhindert zu haben, verlässt auch Kriminalkommissarin Sophia Mückeberg die SOKO. Ihre Nachfolgerin tritt zu Beginn der 15. Staffel Kriminalkommissarin Lilly Funke (Tatjana Kästel) an. Die Leitung der SOKO übernimmt Kriminalhauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly).[3] Wie erst später bekannt wird, trägt Maiwald den Adelstitel einer Gräfin, den sie aber im Dienst nicht verwendet. Nach dem Ende der 15. Staffel gab es mit Die Zeit heilt keine Wunden eine zweite Sonderausgabe in Spielfilmlänge.

Mit dem Ende der 18. Staffel verlässt auch Kriminalhauptkommissarin Anna Maiwald Köln, sie zieht nach Berlin. In der darauffolgenden 19. Staffel tritt Kriminalhauptkommissarin Helena Jung (Sonja Baum) den Posten der Teamleiterin an.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Dienstgrad Episoden Staffeln Zeitraum
Kerstin Landsmann Vanessa Haas Kriminalkommissarin
(bis Staffel 9: Kriminalkommissaranwärterin)
1– 1– 2003–
Thomas Clemens Dr. Philip Kraft Rechtsmediziner 35– 4– 2005–
Pierre Besson Matti Wagner Kriminalhauptkommissar (stellvertretender Teamleiter) 149– 10– 2011–
Lukas Piloty Jonas Fischer Kriminalkommissar 161– 10– 2012–
Tatjana Kästel Lilly Funke Kriminalkommissarin 264– 15– 2016–
Sonja Baum Helena Jung Kriminalhauptkommissarin (Teamleiterin) 351– 19– 2020–

Ehemalig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Dienstgrad Episoden Staffeln Zeitraum Ausstiegsgrund
Clelia Sarto Daniela Fiori Kriminalkommissarin 1–21 1–2 2003–2004 nimmt unbezahlten Urlaub
Julia Malik Carla Schumann Kriminalkommissarin 22–34 3 2005 unbekannt
Hans-Joachim Heist Zatopek Polizeiobermeister 2–47 1–4 2003–2006 seine Stelle wird eingespart
Gundula Rapsch Alexandra Gebhardt Kriminalhauptkommissarin (Teamleiterin) 1–68 1–5 2003–2007 unbekannt
Mike Hoffmann Tobias Berger Kriminalkommissar 1–68 1–5 2003–2007 unbekannt
Jasmin Gerat Jale Beck Kriminalkommissarin 35–68 4–5 2005–2007 unbekannt
Jophi Ries Frank Hansen † Kriminalhauptkommissar (stellvertretender Teamleiter)
(bis Staffel 5: Kriminaloberkommissar)
1–149 1–10 2003–2011 wird im Einsatz erschossen
Steve Windolf[4] Daniel Winter Kriminalkommissar 69–160 6–10 2008–2012 wechselt aus privaten Gründen nach Hamburg
Hans-Martin Stier Ben Schneider Kriminaldirektor 1–168 1–10 2003–2012 unbekannt
Lilia Lehner Julia Marschall Kriminalkommissarin 69–188 6–11 2008–2013 zieht in die USA
Christian Heller Dr. Alexander Kern Staatsanwalt 169–191 11–12 2012–2013 erhält eine Stelle am Internationalen Gerichtshof
Siri Nase Hanna Bergmann Kriminalkommissarin
(Vertretung für Sophia Mückeberg)
221–237 13 2014–2015 Ende der Vertretungszeit
Sissy Höfferer Karin Reuter Kriminalhauptkommissarin (Teamleiterin) 69–238 6–14 2008–2015 quittiert den Dienst und kümmert sich um die Adoptivtochter ihres Ex-Mannes
Christina Plate Nina Jacobs † Kriminalhauptkommissarin (Teamleiterin) 240–262 14 2015–2016 wird im Einsatz erschossen
Anne Schäfer Sophia Mückeberg Kriminalkommissarin 190–220, 232–262 12–14 2013–2016 verkraftet nicht, dass Nina Jacobs ihretwegen gestorben ist und quittiert deshalb den Dienst
Diana Staehly Anna (Gräfin von) Maiwald Kriminalhauptkommissarin (Teamleiterin) 263–350 15–18 2016–2020 nimmt eine Stelle in Berlin an

Crossover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 3. April 2013 wurde ein fünfteiliger Crossover sämtlicher ZDF-SOKO-Reihen produziert. Die Teams aus den SOKOs 5113, Köln, Leipzig, Stuttgart und Wismar klären den Mord an einem Polizisten auf und geraten dabei in ein kriminelles Milieu, in dem ein eigenes Recht und eine eigene Ordnung herrschen. Ausgestrahlt wurde der fünfteilige Fall, dessen Spur sich quer durch Deutschland zieht, vom 30. September bis 4. Oktober 2013 werktags auf dem bekannten SOKO-Vorabendsendeplatz ab 18:00 Uhr.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tod einer Polizistin. In: Kino.de.
  2. Schock für die Fans: Anne Schäfer schießt die SoKo Köln ab. In: express.de. Dumont Mediengruppe, abgerufen am 18. Januar 2016.
  3. Sidney Schering: «SOKO Köln» bedient sich am «Stromberg»-Cast. In: quotenmeter.de. Quotenmeter GmbH, abgerufen am 18. Januar 2016.
  4. "SOKO Köln" startet im ZDF mit 20 neuen Folgen in die 10. Staffel Pressemitteilung des ZDF auf presseportal.de, abgerufen am 3. Januar 2012