Bingo!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel BINGO! - Die Umweltlotterie
Bingo!-Logo.svg
Produktionsland DeutschlandDeutschland Deutschland
Jahr(e) seit 1997
Produktions-
unternehmen
TV Plus GmbH
Länge 60 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
sonntags
Genre Spielshow
Moderation
  • Melanie Anschütz (Assistentin, bis 2006)
  • Cornelia Wehmeyer (Assistentin, von 2006 bis zum 4. Mai 2014)
Erstausstrahlung 28. September 1997 auf NDR

Bingo! (Eigenschreibweise BINGO!) ist eine Spiel- und Lotteriegewinnshow im NDR Fernsehen, die wöchentlich Sonntags ausgestrahlt wird. Mit ihrem Beititel "Die Umweltlotterie", ist die Unterhaltungssendung seit 18 Jahren im Programm des dritten Programmes. Moderiert wird die Live-Sendung aus Hannover von Michael Thürnau und Ann-Katrin Schröder.

Geschichte und Moderatoren[Bearbeiten]

Am 28. September 1997 ging BINGO! – Die Umweltlotterie erstmals auf Sendung. Die Sendung wird immer sonntags nachmittags im Norddeutschen Fernsehen ausgestrahlt. Produziert wird die Live-Sendung von der TV Plus GmbH in Hannover. Das BINGO!-Studio befindet sich ebenfalls in Hannover. Zuerst wurde die Live-Sendung immer im Messestudio Hannover produziert. Mittlerweile wurde ein Studio in der Wohlenbergstraße zur Heimat von BINGO.

Moderator der ersten Stunde ist Michael Thürnau. Ein Jahr später, am Nikolaustag, kam Monika Walden mit dazu. Neben den beiden Hauptmoderatorin gab es auch noch wechselnde Assistentinnen. Diese übernahmen meist die Punktvergabe der Spiele im Studio. Nach 16 Jahren kündigte Monika Walden, in der Sendung vom 4. Mai 2014, ihren Abschied aus der Sendung an. Seit dem 11. Mai 2014 moderiert Michael Thürnau nun gemeinsam mit Ann-Katrin Schröder.

Sendung[Bearbeiten]

Über die Jahre hat sich das Konzept der Sendung immer wieder verändert. Zuletzt wurde mit dem Weggang der Moderatorin Monika Walden auch das Spielkonzept verändert. So gibt es seit Mai 2014 drei verschiedene Spielrunden. In diesen können Zuschauer von Zuhause per Telefon Sachpreise und Reisen gewinnen. Während sich die Anrufer in Runde eins sofort über ihren Gewinn freuen können, muss in Runde zwei ein Spieler am Telefon eine Frage beantworten. Ist die Antwort richtig, erhält er den normalen Preis, ist sie falsch gewinnt er einen Trostpreis. In Runde drei muss sich ein Anrufer einem „Duell“ stellen. Der Duellgegner wurde in einem Quiz innerhalb der Sendung herausgefunden. Dort treten zwei Kandidaten im „Unglaublichen BINGO!-Quiz“ gegeneinander an. Die Fragen drehen sich hier um skurrile und seltene Umweltthemen. Der Gewinner des Quiz tritt schließlich im Duell gegen einen Anrufer an. Hier müssen sie eine Schätzfrage beantworten. Der Gewinner erhält einen normalen Preis, der Verlierer einen Trostpreis.

Zusätzlich zu dem Telefonspiel gibt es in jeder Sendung Umweltbeiträge. Diese drehen sich um Tiere, Natur und Nachhaltigkeit in Norddeutschland.

Die Sendedauer beträgt gewöhnlich 1 Stunde (im Falle von Wahlberichterstattung verkürzt), immer von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Die Zuschauerzahl liegt bei 600.000 bis 1 Million Zuschauern und die Sendung gehört zu den meistgesehenen Sendungen in Norddeutschland und des NDR.

Projektförderung[Bearbeiten]

Besonderes Augenmerk legt die Sendung auf die eigene Projektförderung. Ein Gremium mit verschiedenen Mitgliedern aus Umweltverbänden berät und entscheidet über die Vergabe und Förderung der aus den Lotterieerlösen gewonnenen Geldmittel und somit wurden und werden weiterhin eine Vielzahl an Projekten durchgeführt. Aktuell wurden um 6000 Projekte bereits unterstützt. Dabei werden die unterschiedlichsten Ansätze zum Fördern und Erhalten des natürlichen Lebensraumes verfolgt. Naturnahe Lebensräume für Tiere und Pflanzen werden instand gehalten oder geschaffen, wie etwa Streuobstwiesen oder Biotope. Auch wird Aufklärungsarbeit geleistet in Form von Schulprojekten und Umwelterziehungsmaßnahmen, was wiederum das Bewusstsein für ökologische Belange fördert. Umweltverbände, Umweltkontore und Naturschutzverbände unterstützen die Sendung dabei hilfreich. Neben dem aktiven Umweltschutz nimmt auch die Information über neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Natur, Arten- und Umweltschutz einen wichtigen Platz in der Sendung ein.

Spielregeln BINGO!-Lotto[Bearbeiten]

Spielscheine, oder auch Bingolose, gibt es nur in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Bremen in den Annahmestellen des Deutschen Lotto- und Totoblock. Wie beim herkömmlichen Bingo-Spiel gilt es auch hier, Zahlenreihen zu finden anhand der in der Sendung gezogenen Gewinnzahlen der Buchstabenreihen B, I, N, G, O. Neben Sachgewinnen können auch Bargeld und Reisen gewonnen werden. Die Besonderheit von BINGO! ist, dass 25 % des Lospreises zur Förderung von Umweltprojekten in Norddeutschland eingesetzt werden.

Trivia[Bearbeiten]

In den 18-jährigen Geschichte von BINGO! fehlte Moderator Michael Thürnau in keiner einzigen Sendung - das sind über 900 Sendungen. In dieser Zeit telefonierte Thürnau mit weit mehr als 10.500 Gewinnern am Telefon.

Weblinks[Bearbeiten]