BioRegio-Initiative

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die BioRegio-Initiative war eine von 1997 bis 2005 laufende Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Stärkung der Nutzung der Biotechnologie in Deutschland sowie zur Verbesserung der wirtschaftlichen Umsetzung der Ergebnisse aus der biotechnologischen Forschung.

Im Rahmen der Initiative entstanden bundesweit unter der Bezeichnung „BioRegion“ 25 regionale Verbünde aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen. 17 dieser Regionen nahmen 1995 und 1996 an einem Wettbewerb teil. Im November 1996 wurden daraus die BioRegion Rheinland (später umbenannt in „BioRiver“), die BioRegion Heidelberg (später umbenannt in BioRegion Rhein-Neckar-Dreieck) sowie die BioRegion München als Modellregionen ausgewählt. Diese wurden, zusammen mit der durch ein Sondervotum ebenfalls herausgehobenen BioRegion Jena, während der Laufzeit der Initiative von 1997 bis 2005 gefördert.

Der Gesamtumfang des Förderprogramms betrug 90 Millionen Euro. Nach Angaben des Projektträgers Jülich war die Initiative hinsichtlich der Erfüllung ihrer Zielsetzung erfolgreich.

An die BioRegio-Initiative knüpfte die im November 1999 gestartete und mit 100 Millionen DM dotierte Bundesinitiative „BioProfile“ des BMBF an, mit welcher ein regionaler Wettbewerb ausgeschrieben wurde, im Unterschied zur BioRegio-Initiative jedoch mit thematisch begrenzten Feldern der Biotechnologie. Aus ursprünglich 30 Bewerbungen wurden drei Regionen prämiert, von denen die Region Potsdam/Berlin mit ihrem Profil „Ernährungsbedingte Krankheiten“ mit 35 Millionen DM, die Region Braunschweig/Göttingen/Hannover mit ihrem Profil „Verbesserte Diagnostik und Therapie“ mit 30 Millionen DM sowie die Region Stuttgart/Neckar-Alb (später umbenannt in BioRegio STERN) mit ihrer Schwerpunktsetzung in der „Regenerationsbiologie“ mit ebenfalls 35 Millionen DM gefördert wurden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BioRegionen in Deutschland. Starke Impulse für die nationale Technologieentwicklung. 3. Auflage. Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn und Berlin 2005
  • Tanja Staehler, Dirk Dohse, Philip Cooke: Evaluation der Fördermaßnahmen BioRegio und BioProfile. Bericht erstellt im Auftrag des BMBF, 2006

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]