Birgit Reinemund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Birgit Reinemund (* 6. Juni 1959 in Mannheim) ist eine deutsche Politikerin (FDP).

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Die promovierte Tierärztin war bis 1998 tätig in eigener Kleintierpraxis in Mannheim-Feudenheim. 1998-2009 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin eines in Mannheim ansässigen Unternehmens, das im Bereich von Elektronik/Messtechnik/Export von Industriegütern agiert, 2009-2013 Mitglied des Deutschen Bundestags.

Birgit Reinemund wohnt in Mannheim-Feudenheim.

Politische Arbeit[Bearbeiten]

Bei den Kommunalwahlen im Jahr 2009 wurde sie erstmals in den Gemeinderat der Stadt Mannheim gewählt und gehört der FDP-Fraktion an.

Sie gehört den gemeinderätlichen Ausschüssen „Wirtschaft, Arbeit, Soziales“ sowie „Sport und Freizeit“ an und ist Mitglied in der Verbandsversammlung und im Planungsausschuss des Verbands Region Rhein-Neckar, ebenso ist sie Mitglied in den Aufsichtsräten der städtischen „Großmarkt Mannheim GmbH“ und des „Fleischversorgungszentrums Mannheim GmbH“. Bei den Kommunalwahlen 2014 wurde sie mit bestem Stimmergebnis wieder gewählt.

Als erste FDP-Bundestagsabgeordnete für Mannheim seit 1998 war sie Mitglied folgender Gremien: Vorsitzende im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags, stellv. Mitglied im Wirtschaftsausschuss, stellv. Mitglied im Sportausschuss, Vorsitzende der AG Kommunalpolitik der FDP-Fraktion. Ab 30. November 2010 war Reinemund Kommunalpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion. Im Juli 2011 wurde sie zur Vorsitzenden des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages gewählt und folgte damit Volker Wissing (FDP).

Sie ist Mitglied der Liberalen Frauen Kurpfalz, zwischen Mai 2010 und Juni 2012 war sie stellvertretende Bundesvorsitzende der Liberalen Frauen. Sie ist ebenfalls Mitglied der Liberalen Initiative Mittelstand Baden-Württemberg und des Verbands Liberaler Kommunalpolitiker Baden Württemberg.

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

Seit 2002 ist sie in der FDP Mannheim aktiv, seit 2004 im Kreisvorstand, von März 2006 bis 2012 als Kreisvorsitzende. Parallel dazu ist sie Mitglied des FDP-Bezirksvorstands Kurpfalz und zwischen 2006 und 2011 auch Mitglied des FDP-Landesvorstands Baden-Württemberg. 2011-2013 ist die Mitglied im Bundesvorstand der FDP, seit März 2014 Bezirksvorsitzende der FDP Kurpfalz.

Im Jahr 2004 kandidierte sie auf der Kommunalwahlliste der FDP in Mannheim auf Platz 7. Bei der Bundestagswahl 2005 trat sie im Bundestagswahlkreis Mannheim für die FDP als Bundestagskandidatin an und erreichte 9,95 % der Zweitstimmen. Bei den Kommunalwahlen am 7. Juni 2009 wurde sie für die FDP in den Gemeinderat der Stadt Mannheim gewählt und 2014 wieder gewählt.

Bei der Bundestagswahl am 27. September 2009 erhielt sie 8,9 % der Erststimmen und zog über die baden-württembergische Landesliste in den 17. Deutschen Bundestag ein.

Mit dem Scheitern der FDP Partei an der 5%-Hürde schied sie aus dem Bundestag aus.

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Birgit Reinemund ist Mitglied der Europa-Union, der VLK Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker VLK, der LIM Liberale Initiative Mittelstand LIM.

Weblinks[Bearbeiten]