Bischofssynode der ukrainisch-katholischen Kirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bischofssynode der ukrainisch-katholischen Kirche (lateinisch Synodus Ecclesiae Ucrainae Catholicae (bycantini)) ist als Bischofskonferenz (römisch-katholisch) ein Zusammenschluss der Bischöfe der ukrainisch-katholischen Kirche des byzantinischen Ritus. Es gibt in der römisch-katholischen Kirche in der Ukraine auch die Ukrainische Bischofskonferenz für die Bischöfe der lateinischen Kirche. Beiden Konferenzen sind für unterschiedliche Rituskirchen der römisch-katholischen Kirche zuständig und sind beide Mitglied im Rat der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE).

Präsident ist Swjatoslaw Schewtschuk, Großerzbischof und Metropolit von Kiew und der Ukraine.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]