Bistum Aliwal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Aliwal
Basisdaten
Staat Südafrika
Metropolitanbistum Erzbistum Kapstadt
Diözesanbischof Sedisvakanz
Apostolischer Administrator Adam Leszek Musiałek
Emeritierter Diözesanbischof Fritz Lobinger
Michael Wüstenberg
Fläche 31.200 km²
Pfarreien 16 (31. Dezember 2008 / AP2009)
Einwohner 536.000 (31. Dezember 2008 / AP2009)
Katholiken 37.552 (31. Dezember 2008 / AP2009)
Anteil 7 %
Diözesanpriester 14 (31. Dezember 2008 / AP2009)
Katholiken je Priester 2.682
Ordensbrüder 1 (31. Dezember 2008 / AP2009)
Ordensschwestern 60 (31. Dezember 2008 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Afrikaans
Englisch
Kathedrale Sacred Heart Cathedral

Das Bistum Aliwal (lat.: Dioecesis Alivalensis) ist eine in Südafrika gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Aliwal North.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Aliwal wurde am 12. Juni 1923 durch Papst Pius XI. aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariates Kap der Guten Hoffnung als Apostolische Präfektur Gariep errichtet. Am 27. Januar 1936 wurde die Apostolische Präfektur Gariep durch Pius XI. zum Apostolischen Vikariat erhoben und in Apostolisches Vikariat Aliwal umbenannt. Das Apostolische Vikariat Aliwal gab am 11. Januar 1951 Teile seines Territoriums zur Gründung des Erzbistums Bloemfontein ab.

Das Apostolische Vikariat Aliwal wurde am 11. Januar 1951 durch Papst Pius XII. zum Bistum erhoben und dem Erzbistum Kapstadt als Suffraganbistum unterstellt. Am 24. März 1953 gab das Bistum Aliwal Teile seines Territoriums zur Gründung der Apostolischen Präfektur De Aar ab.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Präfekten von Gariep[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Vikare von Aliwal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Aliwal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]