Bistum Antigonish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Antigonish
Basisdaten
Staat Kanada
Metropolitanbistum Erzbistum Halifax-Yarmouth
Diözesanbischof Brian Joseph Dunn
Emeritierter Diözesanbischof Raymond John Lahey
Generalvikar Paul J. Abbass
Fläche 18.800 km²
Pfarreien 121 (31.12.2007 / AP 2008)
Einwohner 223.760 (31.12.2007 / AP 2008)
Katholiken 129.600 (31.12.2007 / AP 2008)
Anteil 57,9 %
Diözesanpriester 116 (31.12.2007 / AP 2008)
Ordenspriester 3 (31.12.2007 / AP 2008)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP 2008)
Katholiken je Priester 1.089
Ordensbrüder 7 (31.12.2007 / AP 2008)
Ordensschwestern 285 (31.12.2007 / AP 2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Ninian Cathedral
Website antigonishdiocese.com
Bistumswappen

Das Bistum Antigonish (lat.: Dioecesis Antigonicensis) ist eine in Kanada gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche.

Es wurde am 22. September 1844 als Bistum Arichat aus dem Erzbistum Halifax gegründet. Am 23. August 1886 erfolgte die Namensänderung in Bistum Antigonish. Das Bistum umfasst Antigonish, Pictou, Guysborough, Richmond, Inverness, Victoria und Cape Breton in Nova Scotia.

Bekannt ist die 1874 errichtete Kathedrale „St. Ninian Cathedral“.

1853 wurde durch Bischof Colin Francis MacKinnon die Saint Francis Xavier University, zunächst als Priesterseminar, gegründet.

Bischöfe[Bearbeiten]

St Ninian's Cathedral in Antigonish

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]