Bistum Santíssima Conceição do Araguaia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Santíssima Conceição do Araguaia
Basisdaten
Staat Brasilien
Metropolitanbistum Erzbistum Belém do Pará
Diözesanbischof Dominique You
Generalvikar Pedro Brito Corrêa
Gründung 1911
Fläche 52.000 km²
Pfarreien 10 (2017 / AP 2018)
Einwohner 353.000 (2017 / AP 2018)
Katholiken 252.160 (2017 / AP 2018)
Anteil 71,4 %
Diözesanpriester 10 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 8 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 14.009
Ständige Diakone 1 (2017 / AP 2018)
Ordensbrüder 12 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 26 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Nossa Senhora da Conceição
Website http://www.diocesedeconceicao.com.br/

Das Bistum Santíssima Conceição do Araguaia (lateinisch Dioecesis Sanctissimae Conceptionis de Araguaya, portugiesisch Diocese de Santíssima Conceição do Araguaia) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Conceição do Araguaia im Bundesstaat Pará.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Santíssima Conceição do Araguaia wurde am 27. März 1976 durch Papst Paul VI. aus Gebietsabtretungen der Territorialprälaturen Cristalândia und Marabá als Territorialprälatur Santíssima Conceição do Araguaia errichtet und dem Erzbistum Belém do Pará als Suffragan unterstellt. Am 16. Oktober 1979 wurde die Territorialprälatur Santíssima Conceição do Araguaia durch Papst Johannes Paul II. mit der Päpstlichen Bulle Cum Praelaturae zum Bistum erhoben.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prälaten von Santíssima Conceição do Araguaia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Santíssima Conceição do Araguaia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]