Blessington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blessington
Baile Coimín
Blessington
Blessington (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 53° 10′ N, 6° 32′ WKoordinaten: 53° 10′ N, 6° 32′ W
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Leinster
Grafschaft Wicklow
Höhe 204 m
Einwohner 5520 (2016[1])

Blessington (irisch: Baile Coimín; dt.: „Stadt des Coimín“) ist eine Stadt im County Wicklow im Osten der Republik Irland.[2]

Blessington ist die größte Stadt in West Wicklow. Sie liegt etwa 35 km südwestlich von Dublin an der N81 von Dublin über Tallaght nach Tullow am Poulaphouca Reservoir, einem auch als Blessington Lake(s) bekannten Nationalpark in den Ausläufern der Wicklow Mountains, der entstand, als 1944 der Wasserfall bei Poulaphouca im Verlauf der Liffey gestaut wurde. Dabei wurden zwei kleinere Dörfer erst umgesiedelt und danach geflutet. Das Wasser der Blessington Lakes wird in die Trinkwasserversorgung der Region Dublin eingespeist.

Dublin Bus verbindet Blessington mit der Innenstadt von Dublin.

Die Einwohnerzahl Blessingtons wurde beim Census 2016 mit 5520 Personen ermittelt, womit sich die Einwohnerzahl seit 1996 nahezu verdreifacht hat.[1] Neue Wohnanlagen sind vor allem im Westen der Stadt im Umfeld der Straße nach Naas entstanden.

In Blessington befindet sich einer der Hecken-Irrgärten von Adrian Fisher. Südlich von Blessington liegt Russborough House.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Blessington – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Census 2016. citypopulation.de, abgerufen am 18. Oktober 2020.
  2. Karte von Irland (stark vergrößerbar)