County Wicklow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
County Wicklow
Contae Chill Mhantáin
Karte
Vereinigtes KönigreichDonegalLeitrimSligoMayoGalwayGalwayRoscommonsCavanLongfordMonaghanLouthWestmeathFingalMeathDublinSouth DublinDun Laoghaire-RathdownClareLimerick City and CountyOffalyKildareWicklowTipperaryLaoisCarlowWexfordWaterford City and CountyCorkKilkennyTipperaryWaterford City and CountyLimerick City and CountyKerryCorkCounty Wicklow in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Wicklow
Provinz: Leinster
irischer Name: Chill Mhantáin
Fläche: 2033 km²
Einwohner: 142.332(2016)
Kfz-Kennzeichen: WW

Wicklow (irisch Cill Mhantáin) ist ein County in der Republik Irland unmittelbar im Süden der irischen Hauptstadt Dublin.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grafschaft gliedert sich landschaftlich in die Wicklow Mountains mit Lugnaquilla (915 ) als höchsten Punkt und eine Küstenebene mit einigen schönen Stränden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wicklow hat eine ganze Anzahl von Monumenten bereits aus der Steinzeit.

Das Wykinglo genannte Gebiet gehörte seit Anfang des 10. Jahrhunderts zum Wikingerkönigreich Dublin und diente im 12. Jahrhundert wegen seiner unzugänglichen Berglandschaft als Rückzugsgebiet der Iren vor den anglonormannischen Eroberern. Das Gebiet wurde erst Anfang des 17. Jahrhunderts von den Engländern unterworfen. Das County wurde 1606 als letztes in Irland gegründet.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sitzverteilung im Wicklow County Council nach der Kommunalwahl im Mai 2019 ist:[1]

Partei Sitze
Fine Gael 9
Fianna Fáil 7
Green Party 2
Labour Party 2
Sinn Féin 2
Sozialdemokraten 1
Unabhängige 9

Für die Wahlen in das irische Parlament (Dáil Éireann) werden im County Wicklow fünf Abgeordnete gewählt.[2]

Partei Sitze
Fianna Fáil 1
Fine Gael 1
Sozialdemokraten 1
Green Party 1
Sinn Féin 1

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Küstenebene überwiegt der Ackerbau mit Weizen, Gerste, und Haferanbau, im Bergland überwiegt die Schafzucht. Der Norden der Grafschaft gehört zum wirtschaftlichen Einzugsgebiet von Dublin. Es gibt Textil- und Elektroindustrie. In Avoca wurde mit Unterbrechungen seit circa 1720 Kupfer abgebaut. Letztmals wurde der Bergbau von 1955 bis 1982 betrieben.

Insbesondere in den Wicklow Mountains und in Glendalough spielt der inner- und außerirische Tourismus eine bedeutende Rolle.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Kommunalwahl. Abgerufen am 13. Oktober 2020.
  2. [2] Wahlergebnis. Abgerufen am 14. Oktober 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: County Wicklow – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 59′ N, 6° 22′ W