Blinde Wut (1989)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Blinde Wut
Originaltitel Blind Fury
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1989
Länge 83 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Phillip Noyce
Drehbuch Ryozo Kasahara,
Charles Robert Carner
Produktion Daniel Grodnik,
Tim Matheson
Musik J. Peter Robinson
Kamera Don Burgess
Schnitt David A. Simmons
Besetzung

Blinde Wut (original Blind Fury) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahre 1989. In den Hauptrollen sind Terry O’Quinn und Rutger Hauer zu sehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Nick Parker ist ein Vietnamveteran, der im Krieg sein Augenlicht verlor. Er absolvierte im Dschungel ein hartes Training, das ihn zum perfekten Schwertkämpfer machte. Er macht sich auf den Weg, um Frank Devereaux, seinen ehemaligen Kriegskameraden, zu besuchen. Als Nick zur Adresse fährt, wo Frank wohnte, sind nur seine Ex-Frau und ihr Sohn anwesend. Dann tauchen drei Männer auf, die sich als Polizisten ausgeben und unbedingt mit Billy, Franks Sohn, reden wollen. Die Sache läuft aus dem Ruder und einer der drei erschießt Billys Mutter. Nick kann die vermeintlichen Polizisten überwältigen und flieht mit Billy. Sie sollten ihn als Druckmittel einsetzen, falls Frank nicht das tut, was sie wollen. Frank ist nämlich inzwischen Chemiker geworden und hat ein paar Geldschwierigkeiten. Er soll synthetische Drogen herstellen, denn mit dem Verkauf dieser Drogen will der Casinobesitzer MacCready, bei dem Frank Geldschulden hat, seinen eigenen Bankrott verhindern.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Teils furios inszenierte Mischung aus Actionfilm, Melodram und Roadmovie, unterschwellig jedoch eine bedenkliche ideologische Aufarbeitung des amerikanischen Traumas Vietnam. In der zweiten Hälfte bricht der Spannungsbogen in einer hektischen Abfolge von "show downs" ab und mündet in Schemen des Rächerfilms ein.“

Lexikon des internationalen Films[1]

„Phillip Noyce ("Der Knochenjäger") drehte originelle Action mit präzisen Charakteren. Die Hauptfigur basiert auf der japanischen Legende vom blinden Samurai Zatoichi.“

TV Spielfilm[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blinde Wut. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Blinde Wut auf tvspielfilm.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]