Bo Andersson (Manager)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Literaturformatierung, Rücktritt von der AVTOVAZ Spitze am 3. April 2016 fehlt
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Bo Inge Andersson (* 16. Oktober 1955 in Falkenberg, Schweden) ist ein schwedischer Manager, der für General Motors, GAZ und JSC AVTOVAZ tätig war. Der ehemalige schwedische Offizier,[1] Geschäftsmann und Diplomat war von Ende 2013 bis 2016 der erste nicht-russische Präsident von AVTOVAZ dem größten russischen Autohersteller.[2]

Lebenslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bo Andersson ist im Süden Schwedens aufgewachsen. Nach Absolvierung der schwedischen Militärakademie hat er seinen Wehrdienst geleistet. Er verließ die Armee im Range eines Majors.[3] Bo Andersson erhielt den Bachelor-Abschluss in Business Administration an der Universität Stockholm und erhielt ferner einen Studienabschluss im Senior Management Programm der Harvard University.[4]

General Motors[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bo Andersson begann seine Laufbahn 1987 als Manager für Einkauf bei SAAB Automotive AB, wo er 1990 zum Vizepräsidenten der SAAB Einkaufsabteilung ernannt wurde. 1993 zog er nach Detroit, wo er in der Position des Executive Directors für Einkauf für elektrische Komponenten bei General Motors arbeitete. Ein Jahr später wurde er zum Executive Director für Einkauf der Chemiestoffe bei General Motors bestellt und arbeitete in dieser Position drei Jahre. 1997 zog er nach Deutschland, um dort in der Position des Vizepräsidenten für Einkauf in Europa tätig zu sein.[5] 2001 wurde Bo Andersson zum Top-Manager und arbeitete als Vizepräsident für globalen Einkauf bei General Motors (GM bis 2007) und dann als Vizepräsident für globalen Einkauf und Supply Chain (bis 2009).[6]

Im Juni 2009 verließ Andersson General Motors und wurde zum Berater von Oleg Deripaska (russischer Industriemagnat) und leitete den Direktorenrat der GAZ-Gruppe – eines der ältesten Automobilwerke Russlands und eines der größten Hersteller von Nutzfahrzeugen, Bussen und Lastkraftwagen.[7]

GAZ-Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. August 2009 wurde Andersson zum Präsidenten der GAZ-Gruppe bestellt. In dieser Position sollte er die Entwicklung von Strategien des Unternehmens mit laufenden operativen Geschäften vereinigen. Das Hauptziel war die Wiederherstellung der Rentabilität des Unternehmens. Im Laufe seiner 5-jährigen Tätigkeit bei GAZ ist es Andersson gelungen, den Verlust in Höhe von 1 Mrd. USD zum konsistenten EBIT-Gewinn zu wandeln: 7,6 % (2010), 8,8 % (2011), 10,3 % (2012)[8][9][10][11][12][13]. Der reine Profit, in russischer Währung, hat sich von 30,5 Mrd. Verlust 2008 in den Netto-Gewinn von 8,8 Mrd. 2012 verbessert.[14] Diese Ergebnisse wurden dank konsequenter Reformen von Andersson in der GAZ-Gruppe erzielt:

  • das Unternehmen hat das Personal um 50 000 Personen abgebaut.
  • unprofitable Produktionsanlagen, einschließlich die Produktionslinien für den klassischen Pkw Gas Volga und anderer Sonderfahrzeuge, wurden aufgegeben. Die ehemaligen sieben Hauptprodukte wurden auf drei im Jahre 2009 fokussiert.
  • es wurde ein Programm der Gewinnaufteilung für alle Mitarbeiter gestartet und eine Null-Toleranz-Politik für Korruption etabliert.
  • ein Großteil der Produktionspalette wurde überarbeitet, einschließlich nach 20 Jahren einer neuen Plattform für Nutzfahrzeuge.
  • die Produktion von Volkswagen/Škoda, GM und Daimler wurde auf Kapazitätsflächen von GAZ lokalisiert.

JSC AVTOVAZ[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. November 2013 wurde Bo Andersson zum Präsidenten von JSC AVTOVAZ bestellt - eines der größten Automobilwerke der Welt, das veraltete PKWs unter der Handelsmarke «LADA» baute und grosse Marktanteile verloren hatte.[15] Der schwedische Top-Manager wurde zum ersten ausländischen Präsidenten in der Geschichte des Unternehmens. Seine Aufgabe in dieser neuen Rolle war die Regenerierung der Marke LADA.[16]

Die Hauptherausforderungen für Bo Andersson als Präsidenten von JSC AVTOVAZ waren die Verbesserung der Produktionspalette des Unternehmens und die Erhöhung der Anziehungskraft der Marke. In den ersten zwei Jahren seiner Geschäftstätigkeit als Präsident JSC AVTOVAZ wurde im Unternehmen die Produktion von 14 neuen Fahrzeugen aufgenommen: sechs neue PKWs unter der Marke LADA und acht neue Fahrzeuge für Alliance Renault-Nissan.[17] Genau wie bei der GAZ-Gruppe hat Bo Andersson die Geschäfte des Unternehmens restrukturiert. Dieser Prozess beinhaltete:[18][19]

Wladimir Putin mit Bo Andersson und Sergej Iwanow nach Test-Drive eines LADA Vesta im Oktober 2015.
  • Optimierung der Business-Prozesse durch Reduzierung der Managementebenen von 9 auf 5.
  • Standardisierung der Arbeitsplätze zur Effizienzsteigerung.
  • Optimierung der Beschäftigtenzahl im Unternehmen um 37 % (von 77 Tsd. Mitarbeiter auf 44,4 Tsd. Mitarbeiter). Im Detail: Die Anzahl der Büromitarbeiter um 44 % (von 16 Tsd. Mitarbeiter auf 8,9 Tsd. Mitarbeiter) und Arbeiter in der Produktion um 35 % (von 54,1 Tsd. Mitarbeiter auf 35,4 Tsd. Mitarbeiter).
  • Restrukturierung der Geschäfte, einschließlich Verkauf oder Abschaffung unprofitabler Tochterfirmen, sowie Restrukturierung des B2B-Zuliefersystems.
  • Abänderung des korporativen Unternehmensstils, einschließlich der Einführung eines neuen Brand-Logos LADA[20].

Durch Produktion der Alliance-Produkte auf denselben Produktionsflächen, wo auch LADA-Fahrzeuge gebaut werden, konnte AVTOVAZ seinen Kunden beweisen, dass die Qualität seiner Produkte hohen internationalen Standards entspricht.[21]

2015 hat JSC „AVTOVAZ“ die Produktion von zwei absolut neu entwickelten Fahrzeugtypen, LADA Vesta (Izhevsk) und LADA XRAY (Togliatti), in zwei verschiedenen Produktionsstätten aufgenommen. Die neuen Modelle haben großen Erfolg. Seit Januar 2016 ist der LADA Vesta in den Top 10 der meistverkauften Fahrzeuge auf dem russischen Markt und steht im Verkauf nach nur zwei Monaten vor direkten Wettbewerbern, wie z.B. dem Skoda Rapid.[22] Zum ersten Mal in der Geschichte der Marke LADA hat dieses neue Modell die maximale Crashtestbewertung von Autoreview (4 Sterne ARCAP) erhalten. Der Lada Vesta ist somit dem Pool der sichersten Kraftfahrzeuge auf dem russischen Markt beigetreten.[23]

2015 hat die russische Geschäftstageszeitung von Wedomosti Bo Andersson als „Person des Jahres 2015“ für seine Erfolge bei der „Umwandlung eines staatlichen Gigantenwerkes in ein normales Werk, das normale Fahrzeuge baut“ nominiert.[24]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bo Andersson mit dem König Schwedens Carl Gustaf der XVI
  • Auszeichnung "TOP-5 AUTO" in der Kategorie "Autoperson des Jahres" für seine hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Automobilbaus in Russland im Jahre 2015[25]
  • Nominierung als „Person des Jahres 2015“ durch die Tageszeitung „Wedomosti“[26]
  • Auszeichnung beim internationalen Automotive Forum Russlands 2013 «Für Beitrag in Integration des russischen Automobilbaus in die weltweite Automotive-Industrie»[27]
  • 2013 Verleihung des Titels "Ehrenbürgers der Stadt Nizhnij Nowgorod" durch Beschluss der Stadtduma Nizhnij Novgord [28]
  • Erwähnung für hervorragende Verdienste in der Automotive Ehrenhalle (Detroit) im Jahre 2013[29]
  • Honorarkonsul des Königreichs Schweden in Nizhnij Nowgorod 2012[30]
  • Auszeichnung des Magazins Automotive Supply Chain „Für hervorragende Erfolge im Jahre 2012“[31]
  • Auszeichnung „Automotive Executive of the Year“ in Russland von Adam Smith Institute im Jahre 2011[32]
  • Auszeichnung „Automotove Executive of the Year Award“ in Europa in der Nominierung „Entwicklungsmärkte“ im Rahmen des alljährlichen Wettbewerbs Eurostars Awards im Jahre 2011[33]
  • Auszeichnung als „Best Executive leader of 2010“ von Adam Smith Institute[34]
  • Auszeichnung “Best Market Newcomer” von Adam Smith Institute im Jahre 2009[35]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel in der Dagens Nyheter, abgerufen am 4. März 2016
  2. Artikel auf automobilwoche.de, abgerufen am 4. März 2016
  3. http://rostec.ru/en/news/4513209
  4. http://rostec.ru/en/news/4513209
  5. http://www.themoscowtimes.com/news/article/qa-bo-andersson-joined-gaz-to-flee-detroit-stardom/474139.html
  6. http://www.themoscowtimes.com/news/article/qa-bo-andersson-joined-gaz-to-flee-detroit-stardom/474139.html
  7. http://gazgroup.ru/about/summarizing/
  8. http://gazgroup.ru/investor/gaz/annual-report/2008rus/
  9. http://gazgroup.ru/investor/gaz/annual-report/2010rus/
  10. http://www.themoscowtimes.com/business/article/gaz-group-reports-increased-2012-profits/482620.html
  11. http://gazgroup.ru/investor/gaz/annual-report/2011/
  12. http://gazgroup.ru/investor/gaz/annual-report/2012eng/
  13. https://www.linkedin.com/in/bo-inge-andersson-b065091a?authType=NAME_SEARCH&authToken=8lLR&locale=ru_RU&trk=tyah&trkInfo=clickedVertical%253Amynetwork%252CclickedEntityId%253A66952950%252CauthType%253ANAME_SEARCH%252Cidx%253A1-1-1%252CtarId%253A1456696820716%252Ctas%253ABo%2520Andersson
  14. http://eng.gazgroup.ru/investor/gaz/issuer-report/
  15. http://www.autonews.com/article/20140729/COPY01/307299893/avtovaz-ceo-bo-andersson-aims-to-restore-pride-to-lada
  16. http://www.ft.com/cms/s/0/09384a04-371d-11e3-9603-00144feab7de.html#axzz41dJSnA6u
  17. Bo Inge Andersson | LinkedIn, Автоваз; GAZ Group; General Motors; AB, Saab Automobile; School, Harvard Business; Andersson, Wikipedia: Bo; Website, Company.
  18. https://www.linkedin.com/in/bo-inge-andersson-b065091a
  19. https://www.youtube.com/watch?v=JWMtn_fC5w0
  20. http://eng.autostat.ru/news/view/10746/
  21. https://www.youtube.com/watch?v=JWMtn_fC5w0
  22. http://www.autonews.ru/automarket_news/news/1822560/
  23. http://www.lada.ru/en/press-releases/110643.html
  24. http://persona2015.vedomosti.ru/professional/#75
  25. "ОБЪЯВЛЕНЫ ПОБЕДИТЕЛИ ТРЕТЬЕЙ ЕЖЕГОДНОЙ НАЦИОНАЛЬНОЙ ПРЕМИИ ЭКСПЕРТОВ АВТОМОБИЛЬНОГО БИЗНЕСА "ТОП-5 АВТО"
  26. "Person des Jahres — 2015". persona2015.vedomosti.ru.
  27. "Leader's Forum 2013 - Agility 2020Leader's Forum 2013". leadersforum2013.scmworld.com
  28. "Андерссон Бу Инге". www.gorduma.nnov.ru. leadersforum2013.scmworld.com
  29. "GAZ Group CEO, Bo Andersson, receives Distinguished Service Citation from the Automotive Hall of Fame - Automotive World". www.automotiveworld.com.
  30. "Почетные Консулы". www.mid.nnov.ru
  31. "Руководство" gazgroup.ru
  32. "ГАЗ: взгляд со стороны". www.avtovzglyad.ru.
  33. "Leader's Forum 2013 - Agility 2020Leader's Forum 2013". leadersforum2013.scmworld.com.
  34. "Президента ГАЗа признали лучшим руководителем в автомобильной отрасли России - Колеса.ру". www.kolesa.ru.
  35. "Президент "Группы ГАЗ" награжден премией Института Адама Смита — Время Н: Новости Нижнего Новгорода и Нижегородской области". www.vremyan.ru.