Bob Love

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Bob Love
Bob Love (2010)
Spielerinformationen
Voller Name Robert Earl Love
Spitzname Butterbean, Bean, Bob
Geburtstag 8. Dezember 1942
Geburtsort Bastrop, Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Position Small Forward
College Southern University
NBA Draft 1965, 33. Pick Cincinnati Royals
Vereine als Aktiver
1966–1967 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati Royals
000001968 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
1968–1976 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
1976–1977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Nets
000001977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle SuperSonics

Robert Earl Love (* 8. Dezember 1942 in Bastrop, Louisiana) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. Der 2,03 m große und 98 kg schwere Spieler war zwischen 1966 und 1977 in der NBA aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

Beim NBA Draft 1965 wurde Bob Love, der zuvor an der Southern University and A&M College spielte, von den Cincinnati Royals in der vierten Runde an siebter Stelle (33. Pick overall) gezogen. Er wechselte aber erst ein Jahr später in die NBA. Nach zwei Spielzeiten bei den Cincinnati Royals wechselte er zu den Milwaukee Bucks, für die er allerdings nur 14 Spiele absolvierte und noch in der laufenden Saison zu den Chicago Bulls transferiert wurde.

Bei den Bulls spielte Bob Love von 1968 bis 1976. Schon nach kurzer Zeit wurde er zu einem der unverzichtbaren Leistungsträger der 1966 gegründeten Franchise. Von 1971 bis 1976 war Love sechsmal in Folge Topscorer der Bulls. Anfang der 70er Jahre konnte Bob Love mit seinen Teamkollegen Jerry Sloan und Chet Walker regelmäßig die Playoffs erreichen, zu einem Titel oder Finaleinzug reichte es aber nicht. In den Jahren 1971–1973 durfte Love dreimal am All-Star-Game teilnehmen. In seiner Zeit bei den Chicago Bulls wurde er zudem ins All-NBA Team (2nd) (1971, 1972) sowie ins NBA All-Defensive Team (2nd) (1972, 1974, 1975) gewählt. In seiner letzten NBA Spielzeit, der Saison 1976/1977 war er zunächst für die Chicago Bulls, später dann für die New York Nets und die Seattle SuperSonics auf dem Spielfeld aktiv. [1] In seiner gesamten Karriere erzielte Bob Love 17,6 Punkte pro Spiel, holte 5,9 Rebounds und verteilte 1,4 Assists. [2]

Bei den Chicago Bulls wird zu Ehren von Bob Love seit 1994 die Rückennummer 10 nicht mehr vergeben.

Quellen[Bearbeiten]

  1. basketball-reference.com - Bob Love, 9. September 2011
  2. nba.com - Spielerprofil Bob Love, 9. September 2011

Weblinks[Bearbeiten]

  • Bob Love – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)