Boksburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boksburg
Boksburg (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 26° 13′ S, 28° 15′ OKoordinaten: 26° 13′ S, 28° 15′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Gauteng
Metropole Ekurhuleni
Höhe 1600 m
Einwohner 260.321 (2011)
Gründung 1887
Boksburg vom Flugzeug aus
Boksburg vom Flugzeug aus

Boksburg ist eine Stadt in der Metropolgemeinde Ekurhuleni, Provinz Gauteng in Südafrika. Sie liegt 20 Kilometer östlich von Johannesburg in 1600 Metern Höhe über dem Meeresspiegel. 2011 hatte Boksburg 260.321 Einwohner[1] und ist seit Ende des 19. Jahrhunderts das Zentrum des umfangreichen Kohle- und Goldabbaus in dieser Gegend.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boksburg liegt nahe dem östlichen Witwatersrand. Westlich von Boksburg liegen die Städte Germiston und, weiter westlich, Johannesburg. Östlich von Boksburg liegen mit zunehmender Entfernung die Städte Benoni, Brakpan und Springs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boksburg wurde 1887 zur Verwaltung des Bergbaus in den umliegenden Minen gegründet. Benannt ist die Stadt nach W. Eduard Bok, dem Staatssekretär der Südafrikanischen Republik von 1881 bis 1889. Stadtrecht erhielt sie 1903.

In der Stadt hatten bzw. haben mehrere Automobilhersteller ihren Sitz. Ehemals war hier das aufgelöste Unternehmen Kit Car Centre ansässig. Zudem hat der ehemalige VW-Zulieferer Volkspares, der nun eigenständig ist, hier seinen Sitz.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boksburg liegt an der Fernstraße N12.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 3. Oktober 2013