Bollberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bollberg
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bollberg hervorgehoben
Koordinaten: 50° 53′ N, 11° 47′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Saale-Holzland-Kreis
Erfüllende Gemeinde: Stadtroda
Höhe: 324 m ü. NHN
Fläche: 3,34 km2
Einwohner: 297 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 89 Einwohner je km2
Postleitzahl: 07646
Vorwahl: 036428
Kfz-Kennzeichen: SHK, EIS, SRO
Gemeindeschlüssel: 16 0 74 006
Adresse der Verbandsverwaltung: Straße des Friedens 17
07646 Stadtroda
Webpräsenz: www.stadtroda.de
Bürgermeister: Walter Rosenkranz
Lage der Gemeinde Bollberg im Saale-Holzland-Kreis
Sachsen-AnhaltGeraJenaLandkreis GreizLandkreis Saalfeld-RudolstadtLandkreis SömmerdaLandkreis Weimarer LandSaale-Orla-KreisAlbersdorf (Thüringen)AltenbergaBad KlosterlausnitzBibra (bei Jena)BobeckBollbergBremsnitzBucha (bei Jena)Bürgel (Thüringen)Crossen an der ElsterDornburg-CamburgEichenberg (bei Jena)EinebornEisenberg (Thüringen)FrauenprießnitzFreienorlaGeisenhainGneusGösenGolmsdorfGraitschen bei BürgelGroßbockedraGroßeutersdorfGroßlöbichauGroßpürschützGumperdaHainichen (Thüringen)HainspitzHartmannsdorf (bei Eisenberg)Heideland (Thüringen)Hermsdorf (Thüringen)HummelshainJenalöbnitzKahlaKarlsdorf (Thüringen)KleinbockedraKleinebersdorf (Thüringen)KleineutersdorfLaasdorfLehesten (bei Jena)LindigLippersdorf-ErdmannsdorfLöberschützMertendorf (Thüringen)MeusebachMildaMöckern (Thüringen)Mörsdorf (Thüringen)NausnitzNeuengönnaOberbodnitzOrlamündeOttendorf (Thüringen)Petersberg (Saale-Holzland-Kreis)Poxdorf (Thüringen)QuirlaRattelsdorf (Thüringen)RaudaRauschwitzRausdorf (Thüringen)Reichenbach (Thüringen)ReinstädtRenthendorfRothensteinRuttersdorf-LotschenScheiditzSchkölenSchleifreisenSchlöbenSchöngleinaSchöps (Thüringen)Schöps (Thüringen)SeitenrodaSerbaSilbitzSt. GangloffStadtrodaSulzaTautenburgTautendorf (Thüringen)TautenhainThierschneckTissaTrockenborn-WolfersdorfTröbnitzUnterbodnitzWaldeck (Thüringen)WalpernhainWaltersdorf (Thüringen)Weißbach (Thüringen)Weißenborn (Holzland)WichmarZimmern (Thüringen)ZöllnitzKarte
Über dieses Bild

Bollberg ist eine Gemeinde im Saale-Holzland-Kreis. Erfüllende Gemeinde ist die Stadt Stadtroda.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bollberg liegt zwischen Stadtroda und dem Hermsdorfer Kreuz an der Bundesautobahn 4, Abfahrt Bollberg/Stadtroda. Geographisch liegt der Ort in der Landschaft der Saale-Elster-Sandsteinplatte in Ostthüringen.

Angrenzende Gemeinden sind im Uhrzeigersinn Bobeck im Norden, Schleifreisen im Osten, Mörsdorf im Süden sowie Quirla im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1425 war die urkundliche Ersterwähnung von Bollberg.[2]

In Thüringen wurde 1963 das landwirtschaftliche Versuchswesen den Instituten für Landwirtschaft der Bezirke zugeordnet. Deshalb gründete man im Institut Tautenhain eine Arbeitsgruppe Feldversuchswesen. Sie bearbeitete die Versuchsstandorte Schleiz und Eliasbrunn auf Schieferverwitterungsböden und Schöngleina auf Muschelkalk als repräsentative Standorte für den Bezirk. Mit dem Aufbau der Versuchsstation in Bollberg wurden schließlich die Buntsandsteinböden versuchsmäßig erfasst. Außerdem kamen noch Sorten- und Ackerversuche hinzu. Ab 1. Januar 1969 wurde die Zentralstelle für Sortenwesen in Nossen die vorgesetzte Dienststelle. Nach der Wende ist die Versuchsstation der 5 km entfernten Fachschule für Land- und Hauswirtschaft Stadtroda Partner geworden.[3]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lehr- und Versuchsanlage Bollberg der Fachschule für Agrarwirtschaft und Hauswirtschaft Stadtroda
  • Gewerbegebiet „Die Trillers Büsche“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bollberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 37.
  3. Friedbert Schein: 30 Jahre Versuchsstation Bollberg. In: Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Geschichtsheft. 4 = Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Schriftenreihe. Heft 2, 1997, ISSN 0944-0348, S. 152–163.