Booser Eifelturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Booser Eifelturm im Mai 2016
Booser Eifelturm, Luftaufnahme (2016)

Der Booser Eifelturm bei Boos in der Vulkaneifel ist ein 25 Meter hoher Aussichtsturm. Rund fünf Kilometer südöstlich des Nürburgringes, an der Ostseite des Booser Doppelmaars im Naturschutzgebiet „Booser Maar“ gelegen, bietet er einen Panoramablick über die Eifel bis zum Westerwald (nordöstlich jenseits des Rheins) und zum Hunsrück (südöstlich jenseits der Mosel).

Der Turm wurde 2003 auf dem 557 m hohen Schneeberg nahe Boos errichtet. Er hat eine dreieckige Grundfläche und besteht aus 42 Festmetern Douglasienholz, die auf einem Betonfundament ruhen. Der Aufstieg zur 21,5 Meter hoch liegenden überdachten Aussichtsplattform erfolgt über eine Holztreppe mit insgesamt 125 Stufen[1] und acht Zwischenpodesten. Am 8. Mai 2004 wurde der Eifelturm offiziell eingeweiht.

Der Booser Eifelturm ist fast baugleich mit der 28 Meter hohen Vulcano Infoplattform in Steineberg, die ebenfalls 2003 errichtet wurde, jedoch um ein Treppensegment höher ist als dieser Turm.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Booser Eifelturm – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. siehe Informationstafel neben dem Turm

Koordinaten: 50° 18′ 55,03″ N, 7° 0′ 35,22″ O