Brahms: The Boy II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelBrahms: The Boy II
OriginaltitelBrahms: The Boy II
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2020
Länge 86 Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie William Brent Bell
Drehbuch Stacey Menear
Produktion Matt Berenson,
Roy Lee,
Gary Lucchesi,
Tom Rosenberg,
Jim Wedaa,
Richard S. Wright
Musik Brett Detar
Kamera Karl Walter Lindenlaub
Schnitt Brian Berdan
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
The Boy (2016)

Brahms: The Boy II ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von William Brent Bell aus dem Jahr 2020. Es ist die Fortsetzung von The Boy. Der Film erschien am 21. Februar 2020 in den US-amerikanischen Kinos[2][3] und einen Tag zuvor in den deutschen Kinos.[4]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Jahre nach den Ereignissen von The Boy zieht Liza gemeinsam mit Ehemann Sean und Sohn Jude ins Gästehaus der Heelshires. Dort hoffen die Eltern, ihren Jungen wieder zum Sprechen bringen zu können, der seit einem traumatischen Ereignis in den heimischen vier Wänden verstummt ist. Doch statt zur Normalität zurückzufinden, wird Jude immer wunderlicher und entwickelt beinahe psychopathische Züge.

Schuld daran ist ganz offensichtlich der Puppenjunge Brahms, den Jude im Wald vergraben gefunden hat und von dessen Seite er nicht mehr weicht. Brahms übernimmt einmal mehr im Haus das Kommando und stellt seine eigenen Regeln auf.

Nach und nach wird Liza das Eigenleben des schweigsamen Mitbewohners bewusst. Sie will wissen, was hinter dessen glatter Stirn und dem scheinbar ausdruckslosen Gesicht steckt, ehe es zu spät und ihre Familie verloren ist.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2018 wurde bekannt gegeben, dass sich eine Fortsetzung in der Entwicklung befindet. Katie Holmes trat der Besetzung des Films bei, William Brent Bell kehrte zur Regie zurück und Stacey Menear kehrte zurück, um das Drehbuch des Films mit Matt Berenson, Gary Lucchesi, zu schreiben. Tom Rosenberg, Jim Wedaa, Eric Reid und Gary Lucchesi waren in der Filmproduktion tätig.[5] Im November 2018 schlossen sich auch Christopher Convery, Ralph Ineson und Owain Yeoman der Besetzung des Films an.[6][7] Die Hauptfotografie begann im Januar 2019 und endete im März. Teile des Films wurden in Victoria gedreht.[8]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Filmdienst lobte die „über weite Strecken klug erzeugte unheimliche Stimmung“ des Films, kritisierte aber, diese werde „zu Gunsten eines formelhaften offenen Endes“ aufgegeben.[9]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Himbeere 2021

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Brahms: The Boy II. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Februar 2020; Prüfnummer: 197 187 K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Brahms: The Boy II. Abgerufen am 16. November 2020.
  3. Brad Miska: ‘Brahms: The Boy II’ Will Now Haunt Theaters on February 21, 2020. In: Bloody Disgusting! 16. Oktober 2019, abgerufen am 16. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  4. Nicole Ankelmann: Der Porzellanpuppen-Horror geht leider weiter. Abgerufen am 16. November 2020.
  5. Patrick Hipes: ‘The Boy’ Sequel A Go At STX With Katie Holmes, Original Director William Brent Bell. In: Deadline. 23. Oktober 2018, abgerufen am 16. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. Patrick Hipes: ‘The Boy 2’ Adds Christopher Convery To Cast After Strong AFM. In: Deadline. 20. November 2018, abgerufen am 16. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. Anthony D'Alessandro: Owain Yeoman & Ralph Ineson Board STX-Lakeshore’s ‘The Boy 2’ With Katie Holmes. In: Deadline. 26. November 2018, abgerufen am 16. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  8. Jeremy Kay2019-01-30T11:33:00+00:00: Katie Holmes, Ralph Ineson horror 'The Boy 2' starts production for STX, Lakeshore. Abgerufen am 16. November 2020 (englisch).
  9. Brahms: The Boy II. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 17. November 2020.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  10. Patrick Hipes: Razzies Ding ‘Dolittle’, ‘Music’ And Rudy Giuliani In Annual Best-Of-Worst Nominations In: Deadline.com am 12. März 2021, abgerufen am 12. März 2021.