Brand KG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brand KG

Logo
Rechtsform KG
Gründung 1922
Sitz Anröchte, Deutschland
Leitung Björn Schroer, Sven Schroer
Mitarbeiterzahl 1500 weltweit
Umsatz 200 Mio. Euro
Website brand-group.com
Stand: 31. Dezember 2020

Die Brand KG (internationaler Marktauftritt: brandgroup; früher Federn Brand) ist ein mittelständisches und inhabergeführtes deutsches Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung von technischen Federn, Federbaugruppen sowie Drahtbiegeteilen spezialisiert hat. Das Unternehmen betreibt insgesamt 9 Produktionsstandorte weltweit und beliefert z. B. Kunden aus der Automobil-, Bau-, Weißgeräte- und Möbelindustrie sowie Kunden aus verschiedenen weiteren Branchen bzw. Industrieanwendungen.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1922 von Wilhelm Brand in Lippstadt als Hersteller technischer Federn gegründet (damals Wilhelm Brand KG). 1962 trat Bernt Schroer als Komplementär in die Geschäftsführung ein und 1972 erfolgte aufgrund von Kapazitätsgrenzen der Umzug von Lippstadt nach Anröchte, wo heute die Produktion und Verwaltung zusammengefasst sind.[2] 1984 wurde das Märkische Federnwerk (MFW) in Lüdenscheid übernommen, das spezielle Industriefedern für viele verschiedene Branchen liefert.

In Anbetracht der zunehmenden Internationalisierung gründete das Unternehmen ab 1990 Produktions- und Handelsniederlassungen im europäischen Ausland (Gründung Continental Springs, Großbritannien – 1990, Gründung SATA Trading, Frankreich – 1997). Ebenso wurde der Produktionsstandort Deutschland gestärkt, indem 2005 ein Werk in Erwitte erworben und zur Fertigung von Bogenfedern für den automobilen Antriebsstrang ausgebaut wurde. Auf Basis der angepassten Struktur waren die an das Unternehmen gestellten Anforderungen noch besser zu erfüllen und weltweite Kunden zu beliefern. Durch die kontinuierlich wachsenden Bedarfe wurde ab 2012 die Expansion mit eigenen Standorten auf weiteren Kontinenten fortgesetzt. Durch Gründung eines Joint-Ventures unter dem Namen Brand-Kern-Liebers (BKL) war das Unternehmen fortan im asiatischen Markt in China (Taicang) vertreten. Zur Erschließung des nordamerikanischen Marktes folgte 2015 die Gründung eines Werkes in Mexiko (Querétaro). Auch das Werk in Mexiko besteht als Joint Venture unter dem Namen Brand-Kern-Liebers (BKL). In Europa erfolgten 2006 die Gründung sowie 2016 ein Neubau und Umzug des Standortes in Polen (Siemianowice Slaskie), der den Namen Brand Poland Springs (BSP) trägt. Ebenfalls wurde 2016 die Firma Oskar Schwenk in Fellbach übernommen, wodurch sich die Bezeichnung in Brand Oskar Schwenk (BOS) änderte.[3] Durch den Eintritt von Sven und Björn Schroer in die Unternehmensgruppe begann Anfang der 2000er-Jahre der Generationswechsel. Einige Jahre später wurden beide in die Geschäftsführung berufen. Heute sind sie Geschäftsführende Gesellschafter der Unternehmensgruppe.[4]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darstellung verschiedener Bogenfedern und Bogenfedersysteme (Systeme bestehend aus Innen- und Außenfeder) der brandgroup.

Die Brand KG verarbeitet etwa 30.000 Tonnen Draht als Ausgangsmaterial über verschiedene Umform- und Nachbehandlungsprozesse zu Federn, Federbaugruppen sowie Drahtbiegeteilen. Produziert werden u. a. folgende Federtypen und Umformteile:

Bogenfedern, Druckfedern, Flachspiralfedern, Drehfedern, Torsionsfedern, Schenkelfedern, Zugfedern, Federbaugruppen sowie Drahtbiegeteile und Drehstabfedern.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leitbild der brandgroup. Abgerufen am 9. März 2021.
  2. Daniel Rettig: Generationswechsel - Unternehmer auf dem Sprung (Dr. Bernt Schroer). Handelsblatt, 16. November 2006, abgerufen am 25. Februar 2021.
  3. Unternehmensgeschichte der brandgroup. Abgerufen am 9. März 2021.
  4. Management der brandgroup. Abgerufen am 9. März 2021.
  5. Produktportfolio der brandgroup. Abgerufen am 4. März 2021.