Bremen Next

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bremen Next
Bremen NEXT 2014.png
Allgemeine Informationen
Empfang Internet-Livestream, UKW Bremen 96,7 MHz, UKW Bremerhaven 92,1, DAB+ Bremen und Bremerhaven
Sendegebiet Freie Hansestadt Bremen
Sendeanstalt Radio Bremen
Programmchef Felicia Reinstädt
Intendant Jan Metzger
Sendestart 17. August 2016 (als UKW Sender)
Rechtsform öffentlich-rechtlich
Homepage Bremen NEXT
Liste der Hörfunksender

Bremen NEXT ist ein Angebot des öffentlich-rechtlichen Radiosenders Radio Bremen. Die Zielgruppe sind junge Menschen in Bremen, Bremerhaven und Umgebung. Im Netz und auf seinen Social Media-Kanälen berichtet Bremen Next über Musik und Lifestyle-Themen. Den musikalischen Schwerpunkt im Radio bilden Hip-Hop und elektronische Musik.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bremen Next richtet sich mit seinem Angebot an eine junge Zielgruppe zwischen 15 und 25 Jahren, die vor allem mobil und online ihre Inhalte konsumiert. Das Angebot besteht aktuell aus einem Internetauftritt, einem Radioprogramm sowie einer Präsenz in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Youtube, Twitter, Instagram, Snapchat und einer App (kostenlos für iOS und Android). Bremen Next produziert regelmäßig Videos, Künstlerinterviews, Reportagen und Unterhaltungsformate für seine Online-Kanäle. Daneben präsentiert Bremen Next Partys, Konzerte und andere Veranstaltungen in und um Bremen.[1]

Im Radioprogramm laufen moderierte Sendungen montags bis freitags von 6 bis 10 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Die Sendungen werden von wechselnden Moderatorinnen und Moderatoren präsentiert, die aktuelle Themen aus Bremen, Bremerhaven und der Umgebung und den Bereichen Politik, Sport, Gossip/Klatsch, Musik, Film und Lifestyle aus aller Welt vorstellen und kommentieren. Wochentags gibt es dazu in den moderierten Strecken immer um halb ein Nachrichtenupdate, am Wochenende gibt es alle zwei Stunden Nachrichten. Zwischen den Sendungen wird weiterhin Musik non-stop gespielt. Mittwochs bis Samstags laufen ab 20 Uhr die Musikspezialsendungen Punchline, Rewind, Bassdrive und Push, die von unterschiedlichen DJs gehostet werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio Bremen hat 2010 den Webchannel Bremen Vier Next gestartet.[2] Dieser bestand aus einer reinen automatisierten Musikrotation, in die Wortinhalte und Nachrichten von Bremen Vier eingepflegt wurden. Am 20. Dezember 2012 wurde dieser Webchannel in der Freien Hansestadt Bremen via DAB+ (Kanal 7B) aufgeschaltet. Dieser DAB+-Testbetrieb ist im Februar 2013 in den Regelbetrieb übergegangen.[3] Damit beteiligt sich Radio Bremen zum ersten Mal an der digital terrestrischen Verbreitung von Radiosendern.[4]

Ab Frühjahr 2014 begann Radio Bremen zusammen mit jungen Kreativen aus der Bremer Szene an einem Konzept für ein neues crossmediale Angebot für Bremen zu arbeiten und erste Formate in den sozialen Netzen zu testen. Im Mai 2015 erfolgte der Projektauftrag. Ziel war es, das neue Angebot für 15- bis 25-Jährige bis Mitte 2016 zu realisieren. In Anlehnung an den Namen des Webchannels Bremen Vier Next sollte das neue Angebot Bremen NEXT genannt werden.

Im Mai 2016 hat der Rundfunkrat von Radio Bremen festgestellt, dass das im Telemedienkonzept Bremen Next beschriebene Angebot den Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrags entspricht und vom öffentlich-rechtlichen Auftrag umfasst wird.[5] Nach Prüfung durch die Rechtsaufsicht des Landes Bremen erfolgte im August 2016 der Start von Bremen Next mit einem neuen Auftritt im Netz, einem neuen Corporate Design und Sounddesign sowie einem neuen Radioprogramm mit moderierten Tagesstrecken und DJ-Shows. Ab dem 17. August 2016 war Bremen NEXT über die UKW-Frequenz 95,6 und DAB+ in Bremen empfangbar. Am 3. Februar 2017 erfolgte in Bremerhaven die DAB+ Aufschaltung sowie ein Frequenztausch mit Cosmo. Seitdem sendet Bremen NEXT in Bremen und umzu auf UKW 96,7 und in Bremerhaven auf UKW 92,1.[6]

Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bremen Next hat tagsüber zwei feste Sendungen. Mittwoch bis Samstag gibt es ab 20 Uhr wechselnde DJ-Shows. [7]

Sendung Sendezeit Moderator(in)
Next am Morgen (Montag bis Freitag) 6 bis 10 Uhr
Next am Nachmittag (Montag bis Freitag) 14 bis 18 Uhr
Next am Wochenende (Samstag und Sonntag) 10 bis 18 Uhr
DJ-Shows: Punchline (Mi), Rewind (Do), Bassdrive (Fr), Push (Sa) 20 bis 22 Uhr
DJ-Show: Mixed (jeden 1. Samstag im Monat) 22 bis 24 Uhr Die Housedestroyer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bremen NEXT geht online und on air - Unternehmensmitteilungen. In: www.radiobremen.de. Abgerufen am 19. August 2016.
  2. Fette Beats: Black und Urban bei Bremen Next! Archiviert vom Original am 1. Mai 2015; abgerufen am 28. Oktober 2017.
  3. Radio Bremen startet Digitalradio-Angebot
  4. DAB-Neustart auch in Norddeutschland und Baden-Württemberg
  5. Radio Bremen-Rundfunkrat genehmigt Telemedienkonzept. In: www.radiobremen.de. Abgerufen am 19. August 2016.
  6. Frequenztausch bei Cosmo und Bremen Next - UKW-Frequenzen. Abgerufen am 3. Februar 2017.
  7. http://www.radiobremen.de/bremennext/programm/