Bromont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bromont
Der Mont Brome überragt die Stadt
Der Mont Brome überragt die Stadt
Motto: Ville Branchée
Lage in Québec
Bromont (Québec)
Bromont
Bromont
Staat: Kanada
Provinz: Québec
Région administrative: Montérégie
MRC oder Äquivalent: La Haute-Yamaska
Koordinaten: 45° 18′ N, 72° 44′ WKoordinaten: 45° 18′ N, 72° 44′ W
Höhe: 110 m139 m
Fläche: 114,13 km²
Einwohner: 9041 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte: 79,2 Einw./km²
Zeitzone: Eastern Time (UTC−5)
Postleitzahl: J2L
Gründung: 1964
Bürgermeister: Pauline Quinlan
Website: www.bromont.com

Bromont ist eine Stadt im Südwesten von Québec in Kanada. Sie liegt 75 Kilometer östlich der Millionenstadt Montreal.

Die Stadt besitzt einen High-Tech-Gewerbepark und einen kleineren Flughafen.[1]

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zensus im Jahr 2016 ergab für die Gemeinde eine Bevölkerungszahl von 9.041 Einwohnern[2], nachdem der Zensus im Jahr 2011 für die Gemeinde eine Bevölkerungszahl von 7.649 Einwohnern ergab.[3] Die Bevölkerung hat dabei im Vergleich zum letzten Zensus im Jahr 2011 um 18,2 % zugenommen und liegt damit weit über dem Provinzdurchschnitt mit einer Bevölkerungszunahme in Québec um 3,3 %. Im Zensuszeitraum 2006 bis 2011 hatte die Einwohnerzahl in der Gemeinde mit 26,4 % auch bereit deutlich über dem Provinztrend zugenommen, dort hatte die Einwohnerzahl um 4,7 % zugenommen.

Für den Zensus 2016 wurde für die Gemeinde ein Medianalter von 44,2 Jahren ermittelt. Das Medianalter der Provinz lag 2016 bei nur 42,5 Jahren. Das Durchschnittsalter lag bei 42,2 Jahren, bzw. bei 41,9 Jahren in der Provinz. Zum Zensus 2011 wurde für die Gemeinde noch ein Medianalter von 41,4 Jahren ermittelt. Das Medianalter der Provinz lag 2011 bei nur 41,9 Jahren.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Olympischen Sommerspielen 1976 fanden alle Reiterwettbewerbe, mit Ausnahme des Mannschaftsspringens, in Bromont statt. In der instandgehaltenen und zuletzt 2010 modernisierten olympischen Anlage finden verschiedene, von der FEI ausgerichtete internationale Turniere im Springreiten[4], Dressurreiten[5], Vielseitigkeitsreiten[6] und Fahrsport[7] statt. Im Jahr 2018 sollte Bromont, als zweite Stadt Nordamerikas überhaupt, die Weltreiterspiele ausrichten.[8] Im Juli 2016 wurde dann jedoch verkündet, dass die Veranstalter den Vertrag mit der FEI aus finanziellen Gründen auflösen mussten.[9]

Neben Reiten kann man in Bromont auch Skifahren, Mountainbiken oder Golfen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Germain Désourdy (1964 – 1977)
  • Robert Leboeuf (1977 – 1978)
  • Pierre Jacob (1978 – 1982)
  • Pierre Bellefleur (1982 – 1996)
  • Robert Désourdy (1996 – 1998)
  • Pauline Quinlan (1998 – heute)

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • François Lapierre (* 1941), römisch-katholischer Geistlicher, emeritierter Bischof von Saint-Hyacinthe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bromont (Québec) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IATA: ZBM, ICAO: CZBM
  2. Bromont Community Profile. Census 2016. In: Statistics Canada. 24. April 2018, abgerufen am 24. September 2018 (englisch).
  3. Bromont Community Profile. Census 2011. In: Statistics Canada. 31. Mai 2016, abgerufen am 24. September 2018 (englisch).
  4. International Bromont (französisch, englisch)
  5. Dressage International (Memento des Originals vom 23. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dressageinternational.org (französisch, englisch)
  6. Bromont Three Day Event (französisch, englisch)
  7. International d'Attelage Bromont (französisch, englisch)
  8. FEI Bureau allocates FEI World Equestrian Games™ 2018 to Canada, FEI-Pressemitteilung, 9. Juni 2014 (englisch)
  9. Keine Weltreiterspiele 2018 in Bromont – FEI sucht nach Alternativen, propferd.at, 23. Juli 2016