Broutona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Broutona
NASA-Landsat-Bild von Broutona
NASA-Landsat-Bild von Broutona
Gewässer Ochotskisches Meer
Inselgruppe Kurilen
Geographische Lage 46° 43′ 28″ N, 150° 43′ 59″ O46.724444444444150.73305555556801Koordinaten: 46° 43′ 28″ N, 150° 43′ 59″ O
Broutona (Oblast Sachalin)
Broutona
Länge 4,5 km
Breite 3,2 km
Fläche 7 km²
Höchste Erhebung 801 m
Einwohner (unbewohnt)

Broutona (russisch Остров Броутона ; jap. 武魯頓島, Buroton-tō) ist eine kleine, unbewohnte Vulkaninsel der Kurilen. Sie gehört administrativ zur russischen Oblast Sachalin und ist nach William Robert Broughton benannt.

Broutona liegt etwa 55 Kilometer nordöstlich der Insel Urup sowie 17 km nordwestlich von Tschirpoi und befindet sich somit leicht innerhalb des eigentlichen, vulkanisch aktiven Inselbogens der Kurilen. Die annähernd oval geformte Insel hat eine Länge von 4,5 km, eine Breite von bis zu 3,2 km und weist eine Fläche von etwa 7 km² auf. Sie erreicht eine Höhe von rund 800 m über dem Meer.

Literatur[Bearbeiten]

  • Igor Sonn, Andrej Kostjanoi: Ochotskoje more. Enziklopedija. Meschdunarodnyje otnoschenija, Moskau 2009, S. 31. ISBN 978-5-7133-1354-8 (russisch)

Weblinks[Bearbeiten]