Buberlesbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buberlesbach
20160909 Buberlesbach.jpg
Daten
Gewässerkennzahl DE: 23835222
Lage Baden-Württemberg
  Stadtkreis Stuttgart
Flusssystem Rhein
Abfluss über Sommerhaldenbach → Feuerbach → Neckar → Rhein → Nordsee
Quelle im Westen der Winterhalde bei Stuttgart-Botnang noch vor dem Schwarzwildpark
48° 46′ 23″ N, 9° 6′ 34″ O
Quellhöhe ca. 455 m ü. NN[1]
Mündung in Botnang unter der Kauffmannstraße von rechts und Südwesten in den SommerhaldenbachKoordinaten: 48° 46′ 44″ N, 9° 7′ 25″ O
48° 46′ 44″ N, 9° 7′ 25″ O
Mündungshöhe ca. 355 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 100 m
Länge 1,3 km[2]
Einzugsgebiet 50 ha[3]
Durchflossene Stauseen Buberlesweiher
Großstädte Stuttgart(-Botnang)

Der Buberlesbach ist ein etwas über einen Kilometer langer Bach in Baden-Württemberg im Stuttgarter Ortsteil Botnang.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Wort Buberles ist von Buberle und das von Buche abgeleitet. Also sollte der Bach Buchenbach heißen. So berichtet es die Botnanger Chronik aus dem Jahre 1920.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Buberlesbach entsteht in der westlichen Winterhalde zwischen dem Schwarzwildpark bei der Saufangeiche und dem Siedlungsrand Botnangs. Er hat zwei Quellen, die natürliche Bachquelle und den nahe bei ihr künstlich angelegten Buberlesbrunnen. Der Bach speist noch vor dem Waldaustritt den Buberlesweiher und fließt dann durch Botnang, um dort zuletzt verdolt unter der Kauffmannstraße in den ebenfalls verdolten Sommerhaldenbach einzufließen, der danach mit dem rechten Metzgerbach am Ostrand von Botnang zum Feuerbach zusammenläuft.

Buberlesweiher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Buberlesweiher im Sommer 2016

Ein vermutlich bereits im 19. Jahrhundert eingerichteter Brunnen wurde 1968 durch einen Erdrutsch zerstört. Anfang der 1970er Jahre entschied man sich für eine Neufassung der Quellen. Neben der Brunnenanlage (1970) entstand so 1971 die Kneippanlage und ein Jahr später der Buberlesweiher als Rückhaltebecken und Feuchtbiotop. Der künstlich angelegte, 0,2 ha[4] große Buberlesweiher liegt wenig westlich von Botnang in der beginnenden Winterhalde. Der von Westen kommende Bach durchläuft den Weiher und fließt dann durch Botnang, wo er kurz vor der Mündung einen weiteren, unter 0,1 ha[4] großen Teich speist.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nach dem Höhenlinienbild auf dem Geodatenviewer.
  2. Nach LUBW-FG10 (Datensatzeintrag).
  3. Abgemessen auf dem Geodatenviewer.
  4. a b Nach LUBW-SG10 (Datensatzeintrag).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]