Burg-Hohenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 50° 11′ 28″ N, 8° 3′ 25″ O

Burg-Hohenstein
Gemeinde Hohenstein
Höhe: 354 m ü. NHN
Fläche: 8,2 km²[1]
Einwohner: 547 (30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 65329
Vorwahl: 06120
Das Oberdorf
Die Burg

Burg-Hohenstein ist ein Ortsteil der Gemeinde Hohenstein (Untertaunus) im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg-Hohenstein liegt, von Wald umgeben, im Taunus (westlicher Hintertaunus), im Tal der Aar. Östlich verläuft die Bundesstraße 54. Der Bahnhof an der Aartalbahn der Gemeinde Hohenstein befindet sich im Burg-Hohensteiner Unterdorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ruine der Burg Hohenstein steht hoch über dem Ort. Sie wurde 1190 erbaut. Der Zerfall begann nach dem Dreißigjährigen Krieg. Die Ruine ist Namensgeberin für die Gemeinde und Wahrzeichen von Hohenstein.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiken der Gemeinde Hohenstein: Flächen und Einwohnerzahlen, abgerufen im Juli 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]