Burg Rotemberk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Rotemberk
Burghügel

Burghügel

Alternativname(n): Rotmberk, Rotenberg
Entstehungszeit: 13. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Reste von Wällen und Gräben
Ort: Habřina
Geographische Lage 50° 20′ 26,6″ N, 15° 49′ 39,4″ OKoordinaten: 50° 20′ 26,6″ N, 15° 49′ 39,4″ O
Höhe: 305 m n.m.
Burg Rotemberk (Tschechien)
Burg Rotemberk

Die Ruine der Burg Rotemberk (auch: Hradiště Rotemberk bzw. Tvrziště Rotemberk, auch Rotmberk; deutsch: Rotenberg) befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinde Habřina im Okres Hradec Králové in Tschechien.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbliebene Erdwerke der Burg

Die Ruine der Höhenburg liegt auf 305 m n.m. über dem Tal der Hustířanka. Nachbarorte sind Velichovky im Norden, Rožnov und Neznášov (Nesnaschow) im Osten, Habřina im Süden, Lužany im Südwesten und Hustířany im Nordwesten. Unterhalb der Burgruine liegt südwestlich die Mühle Podhrad.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg Rotemberg wurde vermutlich in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts anstelle der zerstörten Burg Vražba errichtet. Erster bekannter Besitzer war um 1370 Ješek von Neznášov. Dessen Nachkommen bewohnten die Burg bis 1457. 1494 gehörte sie dem Bavor von Hustířany, dessen Nachkommen die Burg aufgaben. 1542 wurde sie als verlassen bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burg Rotemberk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Turistická mapa Orlické hory a podhůří, Kartographie Praha