C. C. Catch/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
C. C. Catch – Diskografie
C. C. Catch (2011)
C. C. Catch (2011)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 5
Arrow southwest blue.svgKompilationen 25
Arrow southwest blue.svgRemixalben 1
Arrow southwest blue.svgEPs 1
Arrow southwest blue.svgSingles 31
Arrow southwest blue.svgVideoalben 2

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der deutsch-niederländischen Pop-Rock-Sängerin C. C. Catch und ihren Pseudonymen wie Caro K. Gemäß Quellenangaben und Schallplattenauszeichnungen hat sie in ihrer Karriere bisher mehr als 250.000 Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Catch ist das Album Big Fun mit über 100.000 verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK
1986 Catch the Catch DE6
(17 Wo.)DE
AT24
(2 Wo.)AT
CH8
(7 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 28. April 1986
Welcome to the Heartbreak Hotel DE28
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 8. Dezember 1986
Verkäufe: + 50.000
1987 Like a Hurricane DE30
(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 26. Oktober 1987
1988 Big Fun DE53
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 12. Dezember 1988
Verkäufe: + 100.000
1989 Hear What I Say DE75
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. November 1989

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK
1988 Diamonds – Her Greatest Hits DE43
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 6. Juni 1988
Verkäufe: + 50.000
1998 Best Of ’98 DE76
(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 1998
Verkäufe: + 50.000

Weitere Kompilationen

  • 1988: Strangers by Night
  • 1989: C.C. Catch: Super 20
  • 1989: Classics
  • 1989: Super Disco Hits
  • 1990: The Decade Remixes
  • 1991: Backseat of Your Cadillac
  • 1991: Star Collection
  • 1994: Backseat of Your Cadillac – Second Edition
  • 1994: Super Disco Hits – Second Edition
  • 1999: Dance Hits and Remixes
  • 2000: The Best of C. C. Catch – The Ultimate Collection
  • 2000: Heartbreak Hotel
  • 2001: MTV History
  • 2003: Gwiazdy XX Wieku (VO: nur in Polen)
  • 2003: In the Mix
  • 2005: The 80’s Album
  • 2005: Catch the Hits – The Ultimate Collection
  • 2006: The Maxi Hit-Sensation (DJ Nonstop Mix)
  • 2007: Ultimate C.C. Catch
  • 2008: Greatest Hits (Star Mark Compilation) (VÖ nicht in Deutschland)
  • 2011: 25th Anniversary Box
  • 2016: The Greatest Disco Hits
  • 2018: Greatest Hits

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: C.C. Catch

Sampler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK
1985 I Can Lose My Heart Tonight
Catch the Catch
DE13
(15 Wo.)DE
AT24
(4 Wo.)AT
CH19
(7 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 29. Juli 1985
1986 ’Cause You’re Young
Catch the Catch
DE9
(14 Wo.)DE
AT28
(2 Wo.)AT
CH8
(8 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 20. Januar 1986
Strangers by Night
Catch the Catch
DE9
(15 Wo.)DE
AT15
(10 Wo.)AT
CH11
(8 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. April 1986
Heartbreak Hotel
Welcome to the Heartbreak Hotel
DE8
(16 Wo.)DE
AT22
(4 Wo.)AT
CH13
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 1. September 1986
Heaven and Hell
Welcome to the Heartbreak Hotel
DE13
(9 Wo.)DE
CH19
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 23. November 1986
1987 Are You Man Enough
Like a Hurricane
DE20
(10 Wo.)DE
CH28
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 11. Mai 1987
Soul Survivor
Like a Hurricane
DE17
(13 Wo.)DE
UK96
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 21. September 1987
1988 House of Mystic Lights
Diamonds - Her Greatest Hits
DE22
(15 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 16. Mai 1988
Backseat of Your Cadillac
Big Fun
DE10
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 1988
1989 Nothing But a Heartache
Big Fun
DE39
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 13. März 1989
Big Time
Hear What I Say
DE26
(15 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 25. September 1989
1998 C.C. Catch Megamix ’98
Best of ’98
DE33
(11 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 28. September 1998
feat. Krayzee
1999 I Can Lose My Heart Tonight ’99
Best of ’98
DE72
(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 11. Januar 1999
feat. Krayzee
2004 Survivor
Best of Comeback United
DE22
(6 Wo.)DE
AT50
(3 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 7. März 2004
mit Comeback United

Weitere Singles

  • 1984: The Good Bye (Optimal feat. C.C. Catch)
  • 1986: Jump In My Car
  • 1988: Summer Kisses
  • 1989: Baby I Need Your Love
  • 1989: Good Guys Only Win in Movies
  • 1990: Midnight Hour
  • 1990: The Decade Remix (als 7" / 12" Vinyl)
  • 1998: Soul Survivor ’98 (feat. Krayzee)
  • 2003: Shake Your Head
  • 2004: Silence (feat. Leela)
  • 2004: Stumblin’ in (Chris Norman feat. C.C. Catch)
  • 2009: Believe in Love (Supernature Power) (Download-Single)
  • 2010: I Can Lose My Heart Tonight 2010 (Juan Martínez feat. C.C. Catch)
  • 2010: Unborn Love (Juan Martínez feat. C.C. Catch)
  • 2014: Another Night in Nashville (mit Chris Norman, nur Download)
  • 2021: If You Love Me
  • 2021: Is This Love

Splits[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: You Shot a Hole in My Soul / Mädchen Mädchen (C.C. Catch / G.G. Anderson)

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Catch the Hits – The Ultimate Collection
  • 2009: Video Collection

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DE DE AT AT CH CH UK UK
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH UKUK
Top-10-Alben DE1DE ATAT CH1CH UKUK
Alben in den Charts DE7DE AT1AT CH1CH UKUK
DE DE AT AT CH CH UK UK
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK
Top-10-Singles DE4DE ATAT CH1CH UKUK
Singles in den Charts DE14DE AT5AT CH6CH UK1UK

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • PolenPolen Polen
    • 1999: für das Album Best Of ’98
  • SpanienSpanien Spanien
    • 1987: für das Album Welcome to the Heartbreak Hotel
    • 1988: für das Album Diamonds – Her Greatest Hits

Platin-Schallplatte

  • SpanienSpanien Spanien
    • 1989: für das Album Big Fun
Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Polen (ZPAV) Polen (ZPAV) Gold record icon.svg Gold1 0! P 50.000 bestsellery.zpav.pl
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1 200.000 promusicae.es ES
Insgesamt Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg Platin1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH UK